VIDEO - Neues Fernsehen

Multithek startet mit smartclip Bewegtbildvermarktung

13. February 2014 ()

Der Videovermarkter smartclip übernimmt die Vermarktung von Videos in der „multithek“, dem DVB-TV Portalangebot des deutschen Bild- und Tonübertragungsdienstleisters Media Broadcast. Dazu stellt Media Broadcast seine kostenlosen digitalen TV-Inhalte für HbbTV Geräte zur Verfügung. Die Besonderheit von multithek: neben klassisch-linearen Angeboten können alle digitalen Inhalte in den Sender- und Kanallandschaft ausgestrahlt werden, ohne dass dabei der Zuschauer einen Unterschied erkennt.

Anders als bei gängigen Smart TV-Portalen sind die Angebote der Publisher nicht nur als App in der multithek zu finden, sondern belegen einen Programmplatz. Dadurch erscheinen sie auch im Electronic Program Guide (EPG) auf gleicher Ebene wie die klassischen Sender. Die ersten Publisher, die das Produkt testen sind Family TV und der Musiksender Putpat.

Im Fokus der Vermarktung sollen zunächst die klassischen, digitalen Bewegtbildformate Pre-, Mid- und PostRoll stehen. Generell erlaubt die Nutzung des Internets als Rückkanal natürlich Interaktion, Messung, und Targeting. In Zukunft soll das Angebot weiter diversifiziert werden, so sei zum Beispiel ein Spitscreen schon jetzt realisierbar. Sven Eckoldt, Produktmanager Business Unit New Media bei Media Broadcast: „Die Verknüpfung von Web Ad-Modellen und TV ermöglicht es, den Hybrid TV-Markt mit innovativen Verkaufsmodellen anzureichern und weiterzuentwickeln. smartclip ist mit seiner Vorreiter-Rolle für uns und die multithek genau der richtige Partner, um den TV-Markt zu revolutionieren.“
 
Oliver Vesper, Managing Director bei smartclip: „Der Produktansatz von Media Broadcast trifft als innovatives Technologieangebot durch die Verknüpfung von TV und Internet für Publisher und Content-Owner genau die aktuellen Anforderungen des Werbemarktes - kontrolliert, großflächig, emotional, adressierbar. Die Nutzung neuer Distributionsmöglichkeiten für TV-Inhaltanbieter sind in Zukunft genauso unausweichlich, wie der Einsatz einer Multiscreen-TV-Strategie für Werbungtreibende. Die HbbTV-Technologie, hier intelligent durch Media Broadcast eingesetzt, ermöglicht in Zukunft auch die Adressierbarkeit der klassischen TV-Werbung durch die Integration von Ad-Server-Technologie.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 16. September 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungen und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind insbesondere das wachsende CTV Angebot, Social Networks und generell der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV-Planung und digitale Metriken für die Zukunft zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen. Zudem wollen wir auch mit unseren Experten über die heutige Messbarkeit und die Wirkungseffekte der unterschiedlichen Kanäle sprechen. Jetzt anmelden!