Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO - Inlay-Videostitials

Mobile Videowerbung im redaktionellen Content

10. February 2014 (hc)

Die Schweizer Agentur Adello bietet ein neues Videoformat für Mobile namens Inlay-Videostitial. Der Spot wird dabei in den Fließtext einer Website eingebettet angezeigt, startet automatisch und hat keine zeitliche Beschränkung. Das alles wäre zwar für Displaywerbung keine große Sache, auf mobilen Geräten aber keineswegs so selbstverständlich. Mehrere Hürden, so Adello, mussten dabei überwunden werden. Partner für die Pionier-Kampagne ist der Autobauer Chevrolet in Zusammenarbeit mit Isobar/Aegis Media Central Services AG.

Pilotkampagne von Chevrolet

Zunächst werde für die Aussteuerung von Videowerbung im Source-Code ein Player benötigt, der Video-Dateiformate interpretieren und ausspielen kann. Ein solcher ist meist standardmäßig nicht vorhanden. Daneben ist es das Mobile-Betriebssystem (iOS) selber, welches das automatische Starten von Videodateien unterbindet. Deshalb konnten TV-Spots bislang ausschließlich über IPTV-Anbieter (Zattoo, Teleboy, Wilmaa) auf Mobile verlängert werden, was neben der stark limitierten Reichweite nur mit einer zeitlichen Limitierung möglich war (im Normalfall 10 Sekunden). Außerdem sei es so nicht möglich gewesen, das Video einzubetten. Es lief zwangsläufig über den redaktionellen Content.