ID5

 - Unabhängige ID-Lösung für das Werbeökosystem

ID5 bietet Publishern und Tech-Plattformen Lösungen, um Nutzer im Internet wiederzuerkennen und für digitale Werbevermarktung monetarisierbar zu machen. Somit hilft ID5 etwa Publishern dabei den Wert ihrer Daten und ihres Inventars zu optimieren. Dazu bietet das Unternehmen eine ID-Lösung an, die von allen am Werbeprozess beteiligten geteilt werden kann.

Produktangebot

Die ID-Lösung von ID5 wendet sich an alle Marktbeteiligten und Tech-Plattformen in der Wertschöpfungskette digitaler Werbung. Dies umfasst Publisher, Advertiser, Supply-Side-Plattformen (SSP), Demand-Side-Plattformen (DSP) sowie Data-Management-Plattformen (DMP) und Datenanbieter:

Für Publisher ist die User-Identifikation der Schlüssel zur Monetarisierung ihres Inventars und ihrer Daten. Mit der ID-Lösung von ID5 sollen Publisher in die Lage versetzt werden First-Party-Identifier datenschutzkonform zu erstellen und diese mit ihren Monetarisierungspartnern zu teilen. Dabei verwendet ID5 sowohl deterministische als auch probabilistische Methoden, um die User-IDs zu erstellen.

Supply-Side-Plattformen wiederum haben ebenfalls ein großes Interesse daran User effizient identifizieren zu können, um so die Verfügbarkeit und den Wert des Inventars zu maximieren, welches über die SSP abgewickelt wird. Durch den Einsatz von ID5 soll so etwa der Umsatz aus dem Traffic über Safari oder Firefox verbessert werden können.

Demand-Side-Plattformen soll durch den Einsatz von ID5 ermöglicht werden, auf mehr Impressionen zu bieten und die Kampagnenleistung der Kunden zu verbessern. Gleichzeitig sollen die Matching-Raten mit SSPs, DMPs und Datenanbietern erhöht werden.

Daten sind der elementare Bestandteil bei programmatischen Kampagnen. Hierbei ermöglicht es ID5 DMPs und Datenanbietern Datenbestände zu aktivieren und durch höhere Übereinstimmungsraten mit Buy-Side-Partnern besser zu monetarisieren.

Advertiser sollen mit der ID-Lösung von ID5 ihre Zielgruppen besonders in Umgebungen ohne Third-Party-Cookies effizient sowie datenschutzkonform erreichen und so die Kampagnenergebnisse verbessern können.

Gleichzeitig bietet das Unternehmen mit Connect einen zentralisierten Cookie-Matching-Service an, der die Synchronisierung der Benutzer-IDs vereinfachen soll. Mit Connect sollen Adtech-Plattformen effizienter arbeiten und die Matching-Raten mit Partnern verbessern, in Umgebungen, in denen noch Cookies von Drittanbietern zur Verfügung stehen.

USP

ID5 bietet eine völlig neutrale ID-Lösung im Werbeökosystem, indem das Unternehmen keine Daten oder Media kauft oder verkauft. Dabei verwendet das ID5 sowohl deterministische als auch probabilistische Methoden, um die User-IDs zu erstellen und domänenübergreifend zu verknüpfen. Dieser Ansatz ermöglicht es ID5 mit allen Arten von Publishern zusammenzuarbeiten.

Historie

Das Unternehmen wurde 2017 in London gegründet. Im selben Jahr eröffnete auch das Büro in Paris. Im Juli 2019 wurde dann die Universal ID gelauncht. 2020 im Zuge der Corona-Pandemie hat ID5 komplett auf Remote-Working umgestellt, sodass die Team-Mitarbeiter von ihren Wohnsitzen aus agieren. Das Unternehmen beschäftigt 2021 15 Mitarbeiter, wovon 3 aktuell in Deutschland leben und arbeiten.

Märkte und Kundenstruktur

ID5 ist weltweit aktiv, erreicht täglich 500 Millionen User auf über 60.000 Webseiten. Die Kunden des Unternehmens sind Publisher, Werbetreibende, Agenturen sowie Technologieanbieter von Supply-Side-Plattformen (SSP), Demand-Side-Plattformen (DSP) und Data-Plattformen. Zu den Publishern in Deutschland gehören unter anderem Meinestadt, Gutefrage.net, MSO Digital und Finya. Wichtige globale Technologie-Partner sind etwa Adform, PubMatic und MediaMath.

Das Management in Deutschland

Bild: ID5 Joanna Burton

Joanna Burton ist Chief Strategy Officer bei ID5 und als solches für die strategische Entwicklung des Unternehmens verantwortlich. Sie ist als solche Ansprechpartnerin für viele deutsche Publisher. Burton wechselte von SpotX, wo sie über 7 Jahre lang als Vice President European Strategy tätig war. Sie verfügt über 25 Jahre an Erfahrung in der Werbe- und Adtech-Welt und hat unter anderem für Unternehmen wie Microsoft, AOL, AppNexus (Xandr), Omniture oder The Rubicon Project (Magnite) gearbeitet.

Ausblick

Das programmatische Ökosystem, welches sich in den vergangenen Jahren erfolgreich in der Werbewelt durchgesetzt hat, steht vor enormen Herausforderungen. So ist allen Marktteilnehmern mittlerweile klar, dass der Third-Party-Cookie aussterben wird und sie sich Alternativen suchen müssen um Zielgruppen weiterhin effizient erreichen zu können. In diesem Kontext sieht sich das Unternehmen bestens gewappnet. Dabei hat die Universal ID das größte Wachstumspotenzial für ID5, denn das Unternehmen hat rechtzeitig das Bedürfnis der Branche nach Alternativen zum Tracking von Usern erkannt. Deshalb wird ID5 künftig weiter verstärkt in die eigene ID-Lösung investieren.

ID5 aufAdzine
Startup
Gründungsjahr: 2017 Mitarbeiter: 10-25

Ansprechpartner

  • Frau Joanna Burton Chief Strategy Officer

Standort

  • 199 Bishopsgate EC2M 3TY London United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland Tel.: +44 203 488 3405

Aktuelle Tweets

  • Vor 11 Stunden, 33 Minuten This Wednesday our @Joanna_Burton will be speaking at the IAB Sweden #Programmatic Event. She'll join the Identity… https://t.co/prCIiyGjDt
  • Vor 16 Stunden, 41 Minuten Want to work for a dynamic and disruptive startup that views the current shifts in digital advertising as an opport… https://t.co/MRncIDIT8c
  • Vor 3 Tage, 14 Stunden We are excited to announce that ID5 and our @Joanna_Burton have been shortlisted for the @Ratecard_fr Stars awards.… https://t.co/DLw6Hpeewe

Links

Job-Angebote