ADTECH

Google implementiert Comscore Tracking-Lösung

12. Februar 2014 (gy)

Kürzlich gab Comscore die zukünftige Zusammenarbeit mit Google bekannt. Gemeinsam wollen der Anbieter von Digitalen-Analysedaten und die Suchmaschine die Real-Time-Audience-Metrik "Comscore vCE" anbieten. Comscore vCE soll es Werbetreibenden ermöglichen ihre Kampagnen screen-übergreifend zu erfassen. Die Lösung soll in Googles Doubleclick AdServer integriert werden und somit auch für dessen Kunden verfügbar sein. Vorerst wird die Real-Time-Audience-Metrik aber erst zum Ende dieses Jahres für desktopbasierte und Videowerbung in den USA zur Verfügung stehen. Eventuell wird das Angebot dann auf Mobile und Cross-Plattform erweitert.

Gemeinsam wollen Google und Comscore ihren Service von dem Media Rating Council beglaubigen lassen. Dies dient der Sicherstellung über die Validation, Zuverlässigkeit und Effektivität der von Comscore und Google angebotenen erfassten Daten. „Wir sind sehr darauf bedacht Metriken zu erstellen die genauso bedeutungsvoll sind wie der Klick es im Performance-Advertising ist. Derzeit sind einige Bemühungen im Gange, um unanfechtbare Markenmessungen anbieten zu können“, so Neal Mohan, Googles Vice President of Display Advertising.

„Um dies zu erreichen investieren wir in unsere eigenen Technologien und gehen Partnerschaften mit zuverlässigen Branchenführern wie Comscore ein.  Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und darauf Markenkäufern und Mediaverkäufern einen besseren Zugriff auf Real-Time-Erkenntnisse zu ermöglichen.“ Serge Matta der Präsident von Comscore ergänzt: „Diese Partnerschaft ermöglicht uns den Mediaeinkauf für die Branche radikal zu vereinfachen, während wir gleichzeitig die Qualität und Rechenschaftspflicht  verbessern. Damit werden auch viele der alltäglichen Herausforderungen angesprochen, die unsere Kunden davon abhalten weiterhin in Digital zu investieren.“

Quelle: Comscore