VIDEO - Marketing Trends 2014

Goldmedia Trendmonitor 2014

17. Dezember 2013 (gy)

Strategieberatung Goldmedia hat den Trendmonitor 2014 veröffentlicht. Demnach wird die Nutzung von Online-Videos weiter ansteigen und Premium Publishing könnte zum neuen digitalen Bezahlmodell werden. Video-on-Demand steht vor dem Durchbruch in Deutschland und der Smart-TV löst die klassischen Set-Top-Boxen ab.

Goldmedia Trendmonitor 2014, Quelle: Goldmedia

Obwohl erste Veränderungen im Fernsehverhalten statistisch messbar sind, bleibt Fernsehen weiterhin Leitmedium. 2011 wurde der Peak der linearen Fernsehnutzung erreicht. Nun wird sich zeigen, ob 2012 ein vorübergehend schwächeres Fernsehjahr war und der Trend nochmals an Aufschwung gewinnt. Fest steht jedoch, dass 2014  die Nutzung von Online-Video erheblich ansteigen wird. Digitale Bezahlmodelle könnten 2014 ihren Durchbruch erlangen, so Goldmedia. Die Gewinnung von zahlungswilligen Kunden für digitale, publizistische Angebote kann eine Perspektive für die Neuausrichtung von Verlagen schaffen.

Datenverkehr in Mobilfunknetzen steigt durch Nutzung von Smartphones und Tablets weiter an. Videonutzung wird 2013 35 Prozent des Datenverkehrs ausmachen. LTE-Broadcast soll in den USA und Australlien ab 2014 kommerziell genutzt werden, um ein Fernsehprogramm für alle Nutzer in nur einer Zelle nur ein einziges Mal auszustrahlen. Dies soll die uneffektive und gesonderte Ausstrahlung von TV-Programmen in Mobilfunknetzen ersetzen. In Pilotversuchen könnte es auch darum gehen, ob LTE Broadcast geeignet ist, auf längere Sicht terrestrisches und mobiles Fernsehen auf einer einheitlichen Netzbasis Frequenz-ökonomisch zu verbreiten, so Goldmedia.

Seit den Enthüllungen von Edward Snowden ist Cyber-Sicherheit nicht nur ein Thema für Fachtagungen, sondern auch für private Internetnutzer.  Könnte somit die Nachfrage von Privatanwendern nach Sicherheitsprodukten stark zunehmen und der IT-Branche große Chancen für die Vermarktung der eigenen Produkte bieten. „IT Made in Germany“ lautet die Devise.

Weitere Themen im Trendmonitor sind:

  • Smart Monitoring löst Clippingdienste ab. Plattformübergreifende Kommunikationsanalysen bringen Unternehmen Wettbewerbsvorteile.
  • Fernsehquote wird ein bisschen digital. Während der Werbemarkt stagniert, steigt die Zahl der Bewegtbildanbieter. Folglich werden die Preise künftig sinken.
  • Der Video-on-Demand-Markt steht in Deutschland 2014 vor dem Durchbruch. Der deutsche VoD-Markt wird berechenbarer, attraktiver und damit auch wettbewerbsintensiver werden, so der Trendmonitor 2014.
  • Embedded PR und Venture Generated Content: Das Verhältnis von Journalismus und PR im Wandel – Content Relations als neue Chance für die Unternehmenskommunikation.
  • Situation-based Services – Stehen wir vor der nächsten digitalen Revolution!? 2014: Das Jahr der neuen Privatheit im steilen Mobile-Wachstum.