Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

IP Deutschland übernimmt Online-Vermarktung für TELE 5

25. November 2013 (gy)

Der Fernsehersender TELE 5 holt sich für die Vermarktung seines Internetangebots IP Deutschland ins Boot. Die Partnerschaft der beiden Unternehmen startet ab Januar 2014. IP Deutschland übernimmt dann die Online-Vermarktung von Bewegtbild und InPage Content. Für IP Deutschland ist die Zusammenarbeit eine sinnvolle Ergänzung des eigenen Portfolios.

Werbekunden finden auf dem Online-Angebot von TELE 5 aufmerksamkeitsstarke Umfelder für ihre 360°-Kommunikation, so der Sender. Bewegtbild-Werbeformen wie Pre-, Mid- und Post-Rolls erlauben eine Verlängerung klassischer On Air-Kampagnen in der relevanten Zielgruppe ohne nennenswerten Zusatzaufwand. Abgerundet wird das Angebots-Spektrum durch In-Page Werbeformen wie Banner und Skyscraper.

Stefan Graf, Leiter Sales & Services TELE 5: „Das unterhaltsame Angebot an professionell produziertem Bewegtbild auf unserer Senderhomepage wird von unserem Publikum sehr gut angenommen und entwickelt auch auf Kundenseite eine immer stärkere Nachfrage. Es freut uns daher, mit IP Deutschland einen Partner gefunden zu haben, der mit seinem Ursprung im TV-Geschäft das ideale Know-how für unser neues Angebot einbringt. Das umfangreiche Kunden-Portfolio der IP bietet uns optimale Bedingungen für die Web-basierte Content-Vermarktung und relevante Reichweite vom ersten Tag an.“

Paul Mudter, Geschäftsleiter Interactive bei IP Deutschland: „Mit TELE 5 haben wir einen weiteren attraktiven Partner gewonnen, der bei der Vermarktung seines qualitativ hochwertigen Online-Contents auf unsere Expertise baut. Die Partnerschaft mit TELE 5 untermauert nicht nur unsere Stellung als führender Vermarkter für Bewegtbild, sondern ist ein zukunftsweisender Schritt. Wir bieten die technischen Lösungen und die Expertise, TELE 5 die attraktiven Inhalte. Die Sendermarke passt hervorragend in unser Portfolio – beste Voraussetzungen also, um unsere Marktposition als Premium-Vermarkter mit dem Schwerpunkt Bewegtbild weiter auszubauen."