Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

E-Commerce setzt auf TV Werbung

6. November 2013 (stg)

Das Media-Research Unternehmen XAD wertet täglich die Spot-Ausstrahlungen der deutschen TV-Sender aus. E-Commerce-Unternehmen haben das reichweitenstarke Werbemedium TV für sich entdeckt. 14 Prozent aller TV-Spot-Ausstrahlungen bewarben im ersten Halbjahr 2013 ein Produkt eines E-Commerce-Unternehmens und repräsentieren 13 Prozent des gesamten TV-Bruttomedia-Volumens.

Bei einem gesamten TV-Bruttomedia-Volumen von 5,2 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2013 umfassten die Spots, die Produkte eines E-Commerce-Unternehmens bewarben, ein Bruttomedia-Volumen von 670 Millionen Euro. Von den insgesamt 2,2 Millionen Spot-Ausstrahlungen im ersten Halbjahr entfielen 315.000 Ausstrahlungen auf E-Commerce-Spots.

Dabei umfassten die zehn stärksten E-Commerce-Werbetreibenden, bezogen auf Bruttomedia, ein Volumen von insgesamt 185 Millionen Euro, das sich auf 64.000 Ausstrahlungen verteilte. Die durchschnittlichen Kosten betrugen dabei 2.900 Euro je Ausstrahlung. Fünf von diesen zehn Unternehmen nahmen an einem Media-Programm der SevenVentures, dem Venture-Arm der ProSiebenSat.1-Gruppe, teil. Dort sollte auch kleinen und noch unbekannten Start-Up-Unternehmen der Zugang zu den teuren Sendeplätzen auf Sendern wie ProSieben, SAT.1 und kabel eins ermöglicht werden.

Die zehn am meisten schaltenden Unternehmen vereinen mit 99.000 Ausstrahlungen knapp ein Drittel aller von E-Commerce-Unternehmen ausgestrahlten Spots. Mit 100 Millionen Euro ist es jedoch nur ein Siebtel der Gesamtausgaben für E-Commerce-Spots. Die geringen Durchschnittskosten von 1.000 Euro pro Spot lassen sich anhand der Senderauswahl erklären. Ein Großteil aller E-Commerce-Unternehmen, die das Werbemedium TV nutzen, wählen für den Einstieg in den TV-Markt Sender mit geringerer Reichweite, um mit einem relativ geringen Werbebudget die Wirkung der eigenen TV-Spots zu testen.

Lieferando mit TV-Kampagne für ihren Online-Lieferservice

Morgen startet, passend zur XAD-Auswertung, die neue TV-Kampagne von lieferando.de. Mit dem Ziel, den Online-Lieferservice bei einem größeren Publikum bekannt zu machen, hat die Berliner Kreativagentur fhain ideas vier TV-Spots á 12 Sekunden entwickelt. Diese erste große TV-Kampagne von lieferando läuft, wie auch oben beschrieben, auf allen Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe. Das Media-Budget soll im zweistelligen Millionenbereich liegen.

Gezeigt wird das Essen in Superzeitlupe: Typische Kunden aus der lieferando Zielgruppe – also junge Frauen und Männer – beißen in eine Pizza oder einen Burger. „Wir haben alle Vorgänge, die beim Essen so passieren, ganz bewusst überzeichnet. Auf diese Weise können wir außerhalb des Mundes auf dem TV-Screen Geschmacksexplosionen darstellen, die innerhalb des Mundes passieren“, so Thorsten Müller, Co-Geschäftsführer und Creative Director bei fhain ideas.