Adzine Top-Stories per Newsletter
SEARCH MARKETING

Microsoft vermeldet deutliches Umsatzplus bei der Suchmaschinenwerbung

28. October 2013 (gy)

18.53 Mrd. US-Dollar Umsatz generierte Microsoft insgesamt in den Monaten Juli bis September, die Microsoft dem ersten Quartal des Jahres 2014 zuordnet. Laut Ann Hood, Executive Vice President und CFO seien die Quartals-Ergebnisse in einigen Bereichen besser als erwartet. So seien die Umsätze für Suchmaschinenwerbung um 47 Prozent gestiegen.

Die Suchmaschine Bing besitzt jetzt einen Anteil von 18 Prozent des US Suchanfragenmarktes. Microsoft kategorisiert die Einnahmen der Suchwerbeanzeigen neuerdings in den Bereichen "Geräte und Konsumenten". Diese Kategorien verzeichneten im Q1 2014 ein Wachstum von vier Prozent, was rund 7.46 Mrd. US-Dollar ausmacht. Die gewerblichen Einkünfte stiegen um 10 Prozent auf 11.2 Milliarden US-Dollar, mit einem Wachstum von 103 Prozent für den Umsatz der Microsofts Cloud.

„Das Umsatzwachstum der Bereiche Geräte und Konsumenten wurde durch den Anstieg der Werbeeinnahmen und das Volumen in unserem Online-Marktplatz angekurbelt“, so Hood. „Der Umsatz der Suchmachinenwerbung nahm um 47 Prozent, durch den kontinuierlichen Umsatz der Suchverbesserung und des Anfragevolumens, zu.“