Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Remote Ad für mehr Nutzerinteraktion

9. September 2013 (gy)

Spielerei oder ein neuer Weg zur User-Interaktion? Onlinevermarkter iq digital möchte jedenfalls mit dem sogenannten Remote Ad neue Maßstäbe im Bereich der Online-Werbung setzen. Mit der Remote Ad soll es möglich sein, das Smartphone als Fernbedienung für das Werbebanner einzusetzen. Dazu muss der Nutzer zunächst mit seinem Smartphone ein QR-Code auf dem Werbebanner scannen.

Christian Herp der Geschäftsführer von iq digital media marketing: „Das Remote Ad ist für uns der nächste Schritt in der Vernetzung der Endgeräte für innovative Werbekampagnen und bietet unseren Kunden eine völlig neue Möglichkeit der Markeninszenierung auf einem sehr hohen Niveau“. Er ergänzt: „Das völlig neue Erleben von Werbung und Interaktion ist für die User nicht nur unterhaltsam, auch ihre Auseinandersetzung mit der Markenwelt wird deutlich intensiver.“

SEAT der Automobilehersteller setzt die neue Werbeform als erstes um. User erhalten dann die Möglichkeit über das Remote Ad und mit Hilfe ihrer mobilen Endgeräte die Inhalte des Online-Banners auszuwählen. Die Features des neuen Modells SEAT IBIZA ITECH sollen somit für die User am Bildschirm durch die Remote Ad unmittelbar erlebbar werden.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!