DISPLAY ADVERTISING

Neues Full-Screen-Format von Vibrant

2. September 2013 (hc)

Vibrant Media hat ein neues Full-Screen-Werbeformat, das „Storyboard“, vorgestellt. Marken können damit auf dem ganzen Bildschirm in Szene gesetzt werden. Sobald ein User das Ad durch Mouse-Over aktiviert, öffnet sich ein Full-Screen-Werbeformat mit drei Unterseiten. Zu den ersten Kunden, die das Format erfolgreich einsetzen, gehören die Luxusmarke von Honda Acuna sowie die amerikanische Krankenversicherung Aetna.

Das erste Element des Werbemittels - so die Idee von Vibrant - soll aufmerksamkeitsstarke Inhalte, wie ein Video enthalten. Im zweiten Element stehe dann das Engagement der User im Vordergrund, hier empfiehlt Vibrant beispielsweise Produktkonfiguratoren zu platzieren. Im dritten Element will man den User dann zu einer bestimmten Handlung aufrufen, etwa dem Klick auf eine Landing-Page oder das Ausfüllen eines Formulars direkt in der Ad-Unit.

Die Vergütung soll über Cost-per-Engagement laufen.

EVENT-TIPP: Adzine-Live - Edition #2 - Advertising IDs: Funktion und Bedeutung für Advertiser und Publisher am 19. November 2020, 10:00 Uhr

Die Tage adressierbaren Web-Traffics, der auf 3rd-Party Cookies basiert, scheinen gezählt. Warum IDs in Zukunft so eine wichtige Rolle spielen sollen und wie sie funktionieren, beleuchten wir in der 2. Edition von ADZINE LIVE Programmatic & Adtech. Wir liefern Antworten auf die unzähligen Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung von Advertising IDs. Jetzt anmelden!