Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING - Start-ups

Nico Lumma verantwortet nugg.ad's Inkubatoren-Programm

18. July 2013 (hc)

Targetinganbieter nugg.ad, gewinnt Nico Lumma für sein Inkubatoren-Programm. Der bekannte Online-Spezialist kümmert sich fortan für nugg.ad um die Gewinnung und Förderung von neuen Geschäftsmodellen. Besonderer Fokus liegt dabei auf datengetriebenen Geschäftsideen. Bisher war Lumma als COO bei Digital Pioneers und als Director Social Media bei Scholz & Friends tätig. Anfang des Jahres konnte sich thin.gs als erstes Start-up die Förderung von nugg.ad’s Inkubator sichern.

Mit seinem speziellen Inkubator-Angebot will nugg.ad als Innovationstreiber und Förderer für Ideengeber aus dem Data-Bereich fungieren. nugg.ad fördert speziell auch technische Start-ups, die mit der Unternehmens-Infrastruktur zusammenpassen. Es geht um einen Mehrwert für den im Mittelpunkt stehenden Nutzer und wie sich Dienstleistungen und Daten aus dem Werbekontext auch anderweitig für den User auszahlen und noch bessere Lösungen ermöglichen.

Nico Lumma zu seiner neuen Aufgabe: „Das Geschäftsmodell von nugg.ad rund ums Data-Driven-Advertising bietet mir persönlich eine tolle Herausforderung. nugg.ad’s Inkubatoren-Programm auszubauen und für neue Anforderungen zu wappnen heißt, dass ich passende Start-ups suche, die innovative Technologie entwickeln.“

Stephan Noller, CEO von nugg.ad, zur neuen Personalie: „Es gibt im deutschen Markt kaum jemanden, der sich schon so lange um die Entdeckung und Förderung digitaler Innovationen verdient gemacht hat wie Nico Lumma. Wir sind deshalb hocherfreut, ihn für unseren Inkubator gewonnen zu haben.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Consent First! - heißt es für Brands & Shops bei der Nutzung von Daten fürs Marketing. Wie hält man die User-Präferenzen im Data- und Tech-Stack aktuell? am 21. April 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Erst Consent, dann Marketing ist das Motto der Zukunft! Die Einwilligung der Nutzer zur Datenverarbeitung wird zu einem zentralen Marketing- und Technologiethema. Die unterschiedlichen Präferenzen der Nutzer hinsichtlich der Verwendung von Daten, gerade auch für unterschiedliche Kommunikations-Kanäle erfordert vollständig integrierte Systeme, um die permanente Aktualität der Einwilligungen für unterschiedliche Anwendungen und Marketingkanäle zu gewährleisten. Wir wollen diskutieren, wie die Technologie in den Unternehmen aussehen muss, damit es in der Praxis funktioniert. Jetzt anmelden!