ONLINE MEDIA

Echo Research wird zu Ebiquity

2. Juli 2013 (stg)

Echo Research, ein Unternehmen zur Optimierung von Media- und Kommunikationsleistung, ist am 01. Juli 2013 offiziell in dem Unternehmen Ebiquity aufgegangen. Bereits vor der Übernahme von Echo durch Ebiquity im Jahr 2011 haben sich „paid“ (klassische Mediabuchungen) und „earned“ (Content Marketing, z.B. über Social Media) Media einander angenähert.

Mit der starken Ausbreitung von digitalen Kanälen und dem wachsenden Einfluss von Social Media hält der Trend der Verschmelzung von „paid“ und „earned“ Media an. Dieser Wandel ermöglicht es nun Ebiquity unter einem einheitlichen Markennamen die Kundennachfrage nach einer verbesserten Kommunikationseffektivität zu befriedigen.
 
„Unternehmen wollen wissen, was über ihre Marke gesagt wird und welche Auswirkungen dies auf die Wahrnehmung bei Stakeholdern und auf ihre Geschäftsentwicklung hat. Unsere Objektivität sowie unsere Fähigkeiten und Erfahrungen sind einzigartig, um bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zu helfen“, so Michael Greenlees, CEO Ebiquity.
 
Ebiquity übernimmt die Kompetenzen des Echo-Teams, welche sich von UK über Frankreich und die USA bis nach Singapur ausbreiten. Das Echo-Team wird weiterhin unter der Marke Ebiquity Reputationsanalysen, Stakeholder-Untersuchungen, „earned“ Media-Analysen und Online „earned“ Media Insights für ihre Kunden bereitstellen.
 
Mit dem vollständigen Rebranding von Echo zu Ebiquity wird Sandra Macleod, Gründerin von Echo Research, das Unternehmen verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.