DISPLAY ADVERTISING

Ströer Digital Media stürmt auf Platz 3 im Vermarkterranking

18. April 2013 (hc)

Heute veröffentlichte die AGOF die neuen Zahlen für den Erhebungszeitraum Februar 2013. Bei den Angeboten selbst tut sich wenig. Die Top 10 bleiben stabil, alle verlieren geringfügig an Reichweite. Bei den Vermarktern verliert Tomorrow Focus einen weiteren Platz. Die auffälligste Änderung ist der Aufstieg von Ströer Digital Media um ganze sechs Plätze von Platz 9 auf Platz 3. Grund dafür ist der Zusammenschluss der beiden Vermarkter von freeXmedia und StröerInteractive, die nun zusammen unter dem Namen Ströer Digital Media agieren.

Quelle: AGOF internet facts 2013-02, Zeitraum für Medien: Einzelmonat Februar 2013, Vergleich zu Einzelmonat Januar 2013

Die Top 10 verlieren durch die Bank weg an Reichweite. Am schwersten trifft es Yahoo! mit einem Minus von 1,5 Mio Unique Usern.

Bester Angebots-Neueinsteiger ist Goal.com (vermarktet von mediasports Digital). Die Website landet mit einer Reichweite von 0,42 Mio Usern auf Platz 340.

Quelle: AGOF internet facts 2013-02, Zeitraum für Medien: Einzelmonat Februar 2013, Vergleich zu Einzelmonat Januar 2013

Bei den Vermarktern springt Ströer Digital Media durch den Zusammenschluss ganze sechs Plätze aufwärts. Das ist einem Reichweitenplus von satten 3,91 Mio Unique Usern zu verdanken. Verschuldet durch den Aufstieg von Ströer rutschen United Internet Media, Tomorrow Focus, eBay Advertising und OMS einen Platz nach unten. Seven One kann durch ein Plus von 0,67 Mio Unique Usern dennoch einen Platz zulegen. IP Deutschland verliert hingegen nicht nur einen sondern direkt drei Plätze.