PROGRAMMATIC

AppNexus bündelt Mobile und Display

11. April 2013 (hc)

Das New Yorker Real-Time Advertising-Unternehmen AppNexus vereinfacht die Buchung von Mobile, indem es mobiles Inventar mit klassischem in einer Demand-Side-Platform (DSP) bündelt. Das Unternehmen betont, die technologische Hürde einreißen zu wollen, die Mobile Advertising immer noch mit sich bringe, um endlich das in Mobile schlummernde Potential zugänglich zu machen. Im Januar sammelte AppNexus 75 Millionen US-Dollar für den Ausbau seines Geschäfts, besonderer Fokus des Unternehmensausbaus ist Mobile.

Die erweiterte DSP wird in Beta bereits von Kunden wie Collective, CPX Interactive, FlxOne und Matomy genutzt. Sommer 2013 soll sie allen Kunden zur Verfügung stehen. Im Laufe des Jahres 2013 will AppNexus sein mobiles Angebot auf die selben Standards wie Display heben.
 
Brian O’Kelley, CEO von AppNexus, hierzu: “Consumers are shifting to mobile, and companies are expending significant time and money trying to reach them there -- but they haven’t yet cracked the code. We built the technology foundation that unlocked unprecedented innovation and spend in display. Now we’re taking the same approach to mobile, allowing our customers to do business ‘full spectrum’ seamlessly across display and mobile.”

AppNexus ist eine Handelsplattform für Real-Time Advertising, die sowohl von der Demand-Side als auch der Supply Side eingesetzt wird. In Deutschland nutzt zum Beispiel auch die Deutsche Telekom-Tochter InteractiveMedia und Microsoft Advertising AppNexus Technologie.