ONLINE MEDIA - Agenturen

Internetagenturen machen über 926 Millionen Euro Umsatz

25. April 2013 (hc)

Das „Internetagentur-Ranking 2013“ des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. wird jährlich durch den BVDW mit den Kooperationspartnern HighText iBusiness, Horizont und Werben & Verkaufen erstellt. 2012 erwirtschafteten die deutschen Full-Service-Internetagenturen 926,19 Millionen Euro Honorarumsatz. Allein die größten 50 der insgesamt 218 gemeldeten Agenturen setzen davon 642,01 Millionen Euro um. Alle gelisteten Agenturen beschäftigen 10.030 festangestellte Mitarbeiter mit einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Umsatz von 83.708 Euro.

Die Unternehmen der Top 10 im „Internetagentur-Ranking 2013“ setzten alleine einen Honorarumsatz in Höhe von 299,44 Millionen Euro um. Dies entspricht rund einem Drittel der gesamten Umsätze. Um eine Platzierung in der Top 50 zu erreichen, müssen die teilnehmenden Agenturen einen Honorarumsatz von mindestens 4,8 Millionen Euro erzielen. Im vergangenen Jahr reichte dafür die Meldung von rund 4,1 Millionen Euro aus.

Top 10 nach Umsatz, Internet Agentur Ranking 2013 des BVDW

Die Honorarumsätze nach Sparten teilen sich so auf: sogenanntes „Internet und Plattformgeschäft“ verbucht insgesamt 248 Millionen Euro, E-Commerce 152 Millionen Euro, Digital-Marketing 105 Millionen Euro, Online Werbung 52 Millionen Euro und zuletzt das viel besprochene Mobile mit 24 Millionen Euro.

Unter allen teilnehmenden Full-Service-Agenturen finden sich insgesamt 59 Neuzugänge. In diesem Jahr schaffen es zehn dieser Agenturen erstmals in die Top 50 des Rankings: achtung!, add2, antwerpes ag, CAMAO AG, mediaman Gesellschaft für Kommunikation, milch & zucker, nionex, people interactive, SYZYGY AG und webguerilla. Alleine diese Agenturen melden Honorarumsätze in Höhe von über 79,83 Millionen Euro.

Marco Zingler

Marco Zingler, Vorsitzender der Fachgruppe Agenturen im BVDW: „Deutsche Unternehmen können auf innovative Kommunikationslösungen nicht mehr verzichten, denn plakative Werbung alleine reicht für die Kommunikation mit den Endkunden einfach nicht mehr aus. Gefordert werden intelligente und kreative Maßnahmen, damit online-affine Konsumenten von den Produkten und Dienstleistungen im Internet begeistert werden. Von diesem hohen Bedarf profitieren mit gutem Recht die deutschen Full-Service-Internetagenturen als Partner und Innovationstreiber.“

Die Wirtschaftszahlen basieren auf den eigenen Angaben der Unternehmen für das Geschäftsjahr 2012. Die Angaben der im Ranking auf den ersten 50 Plätzen gelisteten Unternehmen müssen per Testat eines Wirtschaftsprüfers oder Steuerberaters belegt werden.  Das vollständige Gesamtranking und die Spartenrankings finden Sie unter agenturranking.de.