VIDEO

smartclip startet Exchange für RTB-Videowerbung

21. März 2013 (hc)

smartclip macht die Bewegtbildwerbung fit fürs Real-Time Bidding. Heute geht die “SmartX Platform” ans Netz und ermöglicht Werbetreibenden einen automatisierten Zugriff auf das Videoinventar der smartclip Partner. Zugänglich ist die neue Supply Side Platform (SSP) für alle Geschäftspartner von smartclip in Europa, den Vereinigten Staaten und Australien. Die Technologie dafür kommt von smartclip selbst.

Roland Schaber

smartclip verfügt über ein Netzwerk von über 700 Publishern und zählt mehr als eine Milliarde Streams pro Monat. Roland Schaber, COO von smartclip, über die neue Exchange:  „Wir sehen eine erheblich gestiegene Nachfrage unserer Kunden, Premium-Videoinventar automatisert zu buchen. Mit der Kombination der Digital Distribution Platform von Adconion sowie unserer Multiscreen-Videotechnologie, sind wir in der Lage, Werbeeffizienz für die Vermarktung von Videoinventar anzubieten und App Developern, Inhalteanbietern und Premium Publishern, die nötige Kontrolle über die Monetarisierungsstrategie und die Daten zu ermöglichen.“

Ricky McClellen

Smartclip hat es sich zum Ziel gemacht, RTB auch für Brandingkampagnen, die den Löwenteil der Videowerbung ausmachen, attraktiv zu machen. Ricky McClellen, CTO bei smartclip, dazu: „Die Werbewirkung von RTB basiert klar auf dem Konzept des automatisierten Tradings. Allerdings sind die kommerziellen Aspekte neben den automatisierten Transaktionen bis heute ziemlich außer Acht gelassen worden. Die meisten Plattformen haben bisher einfach die Auktionsstrategie für Performance Display‐RTB geplant, ohne Berücksichtigung der kommerziell‐strategischen Überlegungen für Premiuminhalte und digitale Videowerbung. Die SmartX Platform bietet alle Vorteile von RTB, bei gleichzeitiger Ausschaltung der Risiken die mit dem automatisierten Zugriff auf Videoinventar einhergehen.“

Ricky McClellen ist auf der diesjährigen Adtrader Confernce Referent zum Thema Bewegtbild und Programmatic Buying.