Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG - Köpfe

Matthias Ehrlich zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück

7. March 2013 (stg)

Matthias Ehrlich wird auf eigenen Wunsch seine Vorstandsmandate bei der United Internet Media AG und der 1&1 Internet AG sowie die Geschäftsführung in der United Internet Dialog GmbH, der United Internet Media Austria GmbH sowie der 1&1 Mail&Media GmbH mit Wirkung zum 01. April 2013 niederlegen und in den Aufsichtsrat des konzerneigenen Vermarkters wechseln. Zusätzlich wird Ehrlich als Advisor to the Board der United Internet AG künftig auch für die Konzernholding tätig sein.

"Nach fast acht Jahren United Internet Media und zuvor weiteren sieben Jahren WEB.DE, jeweils in Vorstandsfunktionen, habe ich mich entschlossen, beruflich noch einmal zu neuen Ufern aufzubrechen. Wer mich kennt, weiß, dass mir diese Entscheidung nicht leicht gefallen ist. Gemeinsam mit dem Management und den Kollegen haben wir United Internet Media zum qualitäts- und technologieführenden Digitalvermarkter in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgebaut. Gleichzeitig haben wir im Schulterschluss mit unzähligen Partnern aus anderen Vermarkterhäusern, Agenturen, der werbetreibenden Industrie und Verbänden die digitale Mediabranche auch über Gattungsgrenzen hinweg zu einem nachhaltigen Zukunftsmarkt und zu einem maßgeblichen Wirtschaftsfaktor in Deutschland entwickelt. Ich danke allen, die mich auf diesem Weg begleitet und diese großartigen Erfolge ermöglicht haben. Mein besonderer Dank geht an Ralph Dommermuth als herausragender Unternehmerpersönlichkeit der deutschen Internetbranche, der mir über all die Jahre in vertrauensvoller und partnerschaftlicher Zusammenarbeit die Handlungs- und Gestaltungsfreiräume ermöglicht hat, die für diese positiven Entwicklungen wichtig und entscheidend waren. Jetzt freue ich mich auf neue Herausforderungen und Projekte in unserem spannenden und dynamischen Markt", erläutert Matthias Ehrlich seine Entscheidung und die seit längerem geplante berufliche Veränderung.
   
Ralph Dommermuth, Vorstand United Internet AG, erklärt: "Ich akzeptiere die Entscheidung von Matthias Ehrlich, auch wenn ich sie persönlich wie fachlich sehr bedauere. Matthias Ehrlich hat United Internet Media nachhaltig an der Spitze des Digital-Marktes in Deutschland etabliert und die Weichen dafür gestellt, dass ein exzellentes Team und ein für die kommenden Herausforderungen des digitalen Mediabusiness bestens gerüstetes Unternehmen diesen Kurs erfolgreich weiter fortsetzen können. Dafür danke ich ihm herzlich und freue mich, dass er unserem Konzern auch weiterhin verbunden bleiben und uns als Aufsichtsrat der United Internet Media AG sowie als Advisor to the Board United Internet AG mit seinen Ideen und seinem Renommee im deutschen Internet wirkungsvoll unterstützen wird."
   
Matthias Ehrlich baute ab 1999 gemeinsam mit den Brüdern Matthias und Michael Greve den WEB.DE AG Konzern auf und übernahm 2001 die Verantwortung für die Mediavermarktung von WEB.DE. Im Zuge des Verkaufs des Portalgeschäfts der WEB.DE AG an United Internet wechselte er im November 2005 in den Vorstand der 1&1 Internet AG und übernahm im Februar 2006 als Vorstand die Führung der ausgegründeten Vermarktungstochter United Internet Media AG, des konzerneigenen Vermarkters der United Internet Portale. Seit Mai 2007 ist Matthias Ehrlich Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW), in dem er auch weiterhin aktiv sein wird.
   
United Internet Media wird bald die Nachfolgeregelung für Matthias Ehrlich bekannt geben. Bis dahin berichtet die Geschäftsleitung von United Internet Media direkt an Jan Oetjen, der im Vorstand der 1&1 Internet AG das gesamte Portalgeschäft der Marken GMX, WEB.DE und 1&1 verantwortet.

Das könnte Sie interessieren