Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Tomorrow Focus neuer Vertriebspartner für Apple iAd

12. Februar 2013 (jvr)

Nachdem gestern noch Rätselraten zu einer Meldung über die zukünftige Vermarktung des mobilen Werbenetzwerks iAd herrschte, bestätigte Apples Presseagentur nunmehr gegenüber Adzine zumindest die Zusammenarbeit mit Tomorrow Focus Media. Ob es sich dabei um eine exklusive Zusammenarbeit handelt, bleibt aber weiterhin unklar.

Sicher ist zur Stunde nur, Tomorrow Focus Media wird „autorisierter Vertriebspartner für iAd in Deutschland.“  Damit verabschiedet sich Apple ab März 2013 von der Selbstvermarktung seines Werbenetzwerkes für mobiles App-Inventar.

2010 kaufte Apple das Werbenetzwerk Quattro Wireless für 275 Mio. US Dollar. Im gleichen Jahr startete Apple dann sein Werbenetzwerk iAd bei dem der App Publisher 70 % (erst waren es 60 %) der Werbeeinnahmen einstreichen kann. Zu Beginn  konnten nur große Brands wie L'Oréal, Renault, Louis Vuitton, Nespresso, Perrier und Unilever  mit einer geforderten Medialeistung von 1 Mio. US Dollar pro Jahr über iAd werben. Als der Erfolg ausblieb, senkte Cupertino die Einstiegshürden, erst auf 500.000 US Dollar, dann auf 300.000, später gar auf 200.000 US Dollar im Jahr.

iAd wurde bisher auch für den deutschen Markt zentral vom Londoner Büro gesteuert. Schnell stand Apple bei den hiesigen Mediaagenturen in der Kritik, weil Apple zu sehr in die Kreativarbeit der Agenturen eingriff und zudem unbefriedigende Reportings lieferte.

Zu iAd und seinen Alternativen hier ein ADZINE Beitrag.