DISPLAY ADVERTISING

ADTECH integriert Apples Advertising Identifier

5. Dezember 2012 (ts)

Adserving Anbieter Adtech integriert in das eigene Mobile SDK Apples neue Mobile-App-Targeting Technologie „Advertising Identifier". Das ist ein ist ein temporäres, nicht-personenbezogenes Identifizierungsmerkmal für Geräte mit dem Betriebssystem iOS 6. Somit können Publisher und Vermarkter die mobile Nutzung auf über mehrere Apps und SDKs (Software Development Kit) hinweg tracken und entsprechend mobile Werbung besser aussteuern.

Mark Thielen

Das neue Feature ist Teil des Mobile SDK von Adtech. Das Mobile SDK helfe Publishern und Vermarktern, ihren Mobile Content und ihre Mobile Apps durch In-App-Advertising zu monetarisieren. Nachdem Apple im Laufe des Jahres alle Apps zurückgewiesen hat, die Apple eigene Geräteidentifikationsnummer UDID für Targetingzwecke verwendeten, sieht sich ADTECH nun mit der Integration des Apple Advertising Identifier in einer Vorreiterrolle beim mobilen Tracking.  "Es ist für uns selbstverständlich, den Advertising Identifier sofort in unsere Technologie zu integrieren und unseren Publisher- und Vermarkter-Kunden zügig zur Verfügung zu stellen. Mit dem Identifier können Publisher einen User über einzelne Apps hinweg identifizieren. Gleichzeitig haben es die User selbst in der Hand, ob sie sich für oder gegen personalisierte Werbung in ihren Apps entscheiden.“ so  Mark Thielen, CTO von Adtech.

Das neue Identifizierungsverfahren für Mobile Apps ersetzt Adtech eigene Lösung. Neben dem iOS 6 Advertising Identifier bietet das Mobile SDK die volle Unterstützung der internationalen Standards Mobile Rich Media Ad Interface Definitions (MRAID) 2.0 und Open Rich Media Mobile Advertising (ORMMA).