PROGRAMMATIC

Frau Wenk kommuniziert für Rubicon Project

23. November 2012 (sg)

Das US-Werbetechnologie-Unternehmen Rubicon Project hat seinen PR-Etat für die DACH-Märkte an die PR-Agentur Frau Wenk vergeben. Die Hamburger Agentur unterstützt das Unternehmen bei der Bekanntmachung seiner Real-Time-Trading-Technologie bei Publishern und Vermarktern in Deutschland.

Frau Wenk  ist als offizielle Pressestelle für Anfragen der deutschen Fachpresse zuständig und berichtet direkt an Joanna Burton, die das internationale Marketing für Rubicon Project von London aus steuert. Neben der Corporate-PR mit regelmäßigen Pressemeldungen und Marktkommentaren gehört auch die Erstellung von Fachartikeln, Fallstudien und die Beteiligung an Messen und Kongressen zum Aufgabenbereich der Agentur.

Rubicon Project ist auf dem Gebiet der digitalen Werbetechnologie in den USA laut comScore sogar noch vor Google, wenn es nach der Reichweite geht. Mit Hilfe der Echtzeit-Handelsplattform REVV sollen Publisher höhere Erträge aus ihrem Anzeigen-Inventar erzielen, indem Auktionen automatisch in Echtzeit abgewickelt und optimiert werden sollen.

Jey Stevens

„Aufgrund neuer Technologien etwa im Echtzeithandel, die alle Publisher aktuell testen, wird es 2013 auch in Deutschland signifikante Änderungen im Mediabusiness geben. Mit unserer etablierten Technologie unterstützen wir Publisher dabei, ihr Inventar effizient und gewinnbringend zu vermarkten, ohne dass sie die Kontrolle verlieren oder einen Preisverfall befürchten müssen. Um das Vertrauen, welches uns in den USA und Großbritannien bereits von Premium-Publishern wie ABC, Forbes, NBC Universal, Time Inc. oder The Guardian entgegengebracht wird, auch in Deutschland weiter aufzubauen, setzen wir auf die PR-Kompetenz und das Netzwerk der Agentur Frau Wenk“,  erklärt Jay Stevens, General Manager und Vice President International bei Rubicon Project.