ONLINE VERMARKTUNG

Axel Springer Media Impact übernimmt Vermarktung von Transfermarkt.de

20. November 2012 (sg)

Zum 1. Januar 2013 übernimmt Axel Springer Media Impact die Online- und Mobil-Vermarktung von Transfermarkt.de. Das Sportportal, welches Nachrichten und Informationen rund um den nationalen und internationalen Fußball anbietet, verzeichnet aktuell eine monatliche Reichweite von 1,88 Millionen Unique Usern (AGOF internet facts 2012-9).

Matthias Seidel

Matthias Seidel, Geschäftsführer Transfermarkt.de: „Transfermarkt.de gehört zu den führenden Fußball-Internetportalen in Deutschland. Unser Informationsangebot rund um Spielerwechsel und andere Fußballthemen spricht eine sehr attraktive Premium-Zielgruppe an. Wir freuen uns, mit Axel Springer Media Impact einen Qualitätsvermarkter als Partner zu haben, der sich auf die optimierte Umfeld- und Zielgruppenvermarktung versteht.“

Marco Barei

Marco Barei, General Manager Digital Sales bei Axel Springer Media Impact: „Mit unserem neuen Partner Transfermarkt.de bauen wir unsere Reichweite und Marktrelevanz im Bereich Sport signifikant aus. Das freut uns insbesondere deswegen, weil durch die Kombination von Transfermarkt.de mit unserem bestehenden Online-Portfolio im Bereich Sport – u. a. sportbild.de, sky.de und BILD.de/Sport – ein erhebliches Potential für neue Angebote und individuelle Kommunikationslösungen für unsere Kunden entsteht.“

Transfermarkt.de ist eine deutsche Fußballcommunity und mit Länderportalen in Österreich und der Schweiz sowie dem Frauenfußballportal soccerdonna.de eine der größten Sportseiten im deutschsprachigen Internet, die bis Ende des Jahres noch von FreeXmedia vermarktet werden. Zudem betreibt Transfermarkt.de ein Video-Angebot, weitere Länderportale in der Türkei, in England und Italien und veröffentlicht jährlich ein Saisonheft, das sämtliche Transfers beinhaltet. Axel Springer ist bereits seit 2008 mit 51 Prozent an Transfermarkt.de beteiligt.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 30. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!