Artikel

Video-Advertising
Umfeld entscheidet über Inhalt einer Pre-Roll Ad

05.10.2012 | Von adz.jvr

Vom 2. bis zum 9. Oktober läuft auf t-online.de eine ebay-Kampagne, die mit einer neuartigen In-Stream-Funktion von Impossible Software aufwartet. Dabei werden zu den PreRoll Ads in Echtzeit solche Inhalte integriert, die zum Umfeld der Webseite passen auf dem sich der Nutzer gerade aufhält.

In jede PreRoll Ad werden dynamisch drei verschiedene Produkte aus aktuellen eBay-Angeboten eingerechnet. Die Auswahl der Produkte ergibt sich dabei aus dem Schaltungsumfeld der Kampagne: Befindet sich der User auf den Sportseiten von t-online.de, enthält das Werbevideo Informationen zu drei Sportartikeln mit Bild, Titel, aktuellem Preis und Enddatum des Angebots. Insgesamt ist die Kampagne mit Live-Produktintegrationen aus 25 verschiedenen eBay-Kategorien unterlegt.


InteractiveMedia greift bei dieser neuen Form der Videowerbung auf eine Technologie der Impossible Software GmbH zurück. Sie definiert einzelne Bereiche in einem Video, die vor der Auslieferung aktualisiert und für den Betrachter individualisiert werden. "Der Nutzer sieht nur aktuelle Produktangebote und auch nur solche, die für ihn relevant sind", erläutert Torsten Appel, Managing Partner von Impossible Software, einem führenden Anbieter für dynamische Video-Modifikationen.

"Die Besonderheit dieser neuen Technologie liegt darin, dass man ein einziges Video-Ad mit wechselnden Inhalten - Bildern, Texten, Sounds und sogar weiteren Videos - ausstatten kann, ohne dass der Betrachter davon etwas mitbekommt. Statt einer allgemeinen Werbebotschaft für alle bekommt der Kunde eine speziell für ihn angepasste Video-Botschaft", so Philip Missler, Geschäftsführer InteractiveMedia.



Weitere News zum Thema Video-Advertising

Video-Advertising



Editorial

Arne Schulze-Geißler Editorial von Arne Schulze-Geißler
Der richtige Moment
Wann ist eigentlich der richtige Moment, signifikantes Digital-Budget in mobile Media zu stecken? Wenn Analysten eine veränderte Mediennutzung zu Gunsten Mobile feststellen? Wenn die Mediaagentur dazu rät? Wenn Sie selbst zu Hause keinen PC mehr haben? Wenn die Konkurrenz mobil wirbt? Wenn die Konkurrenz noch nicht mobil wirbt? Wenn man seine Zielgruppe auf dem Desktop nicht mehr erreicht? Editorial lesen

Adzine Newsletter

THEMEN DIESE WOCHE:
  • >> Adtrading & RTB: Klarer Shift in Richtung Private Marketplaces
  • >> Performance Marketing: Sechs Schritte zur optimalen Budgetverteilung
  • >> Data & Targeting: Die Angst um die eigenen Daten