Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

PubliGroupe erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Improve Digital

23. October 2012 (asg)

Amsterdam/Lausanne/München – Improve Digital, die europäische Sell-Side Platform (SSP), gewinnt die Schweizer PubliGroupe, Anbieter von Marketing- und Mediasales-Services für Premium Publisher, als strategischen Partner. PubliGroupe übernimmt 85% der Anteile an dem Technologieunternehmen mit Sitz in Amsterdam.

Improve Digital soll weiterhin unabhängig innerhalb des PubliGroupe Beteiligungsportfolios agieren. Die Transaktion soll Improve Digital ermöglichen, signifikant in die Weiterentwicklung seine Technologie zu investieren und die europäische Expansion voran zu treiben. Die Gründerinnen CEO Joëlle Frijters und CIO Janneke Niessen verbleiben im Unternehmen und werden auch in Zukunft den Ausbau der Firma und deren Internationalisierung verantworten.

Joëlle Frijters, CEO und Gründerin von Improve Digital: "Hier entsteht gerade ein völlig neues Ökosystem mit neuen Budgets, die nach effizienteren Werbemöglichkeiten suchen. Unsere Rolle als europäische Sell Site Platform (SSP) erlaubt der PubliGroupe, am rasanten Marktwachstum von  Real-Time und Data-Driven Advertising zu partizipieren. Umgekehrt profitieren wir in Zukunft vom exzellenten Netzwerk der PubliGroupe innerhalb von Agenturen, Premium Publishern und Vermarktern.“

Arndt Groth, CEO PubliGroupe: "Improve Digital ist ein schnell wachsendes Unternehmen mit einer einmaligen Value Proposition. Die dynamische und führende europäische Sell-Side-Plattform bietet PubliGroupe eine hervorragende Möglichkeit für internationales Wachstum im Bereich Real-Time Advertsing, was unsere bestehenden, etablierten Beziehungen mit führenden Medienhäusern, Agenturen und Werbetreibenden im Interesse aller Marktpartner weiter stärken wird".

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!