DISPLAY ADVERTISING

Microspecial sorgt für hohe Klickraten

30. Mai 2012 (ts)

netzathleten media hat zum Video-Verkaufsstart der Filme „Die drei Musketiere“, „The Courier“ und „Krieg der Götter“ für den Kunden Highlight Communications erfolgreich das neue Werbemittel "Microspecial" eingesetzt. Seine Besonderheit: Der Nutzer kann direkt im Microspecial navigieren und Inhalte und Filmtrailer betrachten ohne dafür die besuchte Seite verlassen zu müssen. Die Klickraten dieser Werbemittel lagen nach 2 Wochen zwischen 2 und 5 Prozent.

Die Filme wurden für zwei Wochen auf den Vertical Webseiten des Vermarkters geschaltet. Dazu gehören die Seiten serienjunkies.de, cineclub.de und wulfmansworld.com. Durch das passende Umfeld seien weitesgehend Streuverluste ausgeschlossen und die gewünschte Zielgruppe angesprochen. Dies zeige das erfolgreiche Ergebnis: Die Klickrate auf das Werbemittel für „Die drei Musketiere“  lag bei 2,98 Prozent), für „The Courier“ bei 5,62 Prozent und für „Krieg der Götter“  bei 2,53 Prozent. Nach zwei Wochen Laufzeit der Kampagen lag die Klickrate bei 5,62 Prozent.

Zum Einsatz kam ein neues Werbemittel mit dem Namen Microspecial. Innerhalb des Werbeformats „Expandable Skyscraper“ wird eine kleine Microsite zum Produkt angezeigt. Die Mini-Seite läßt sich vergrößern und liefert so viele Details. Links zu externen Seiten können genauso angezeigt werden, wie Informationen zum Verkaufsstart oder auch direkt der Filmtrailer. So ließen sich Hintergrundinformationen schnell vermitteln, ohne dass der User die gerade besuchte Seite verlaßen muss.

Florian Calmbach, Geschäftsführer netzathleten media: „Mit der Werbekampagne für Highlight Communications auf den Seiten unseres Vertical Networks ‚entertainweb‘ sicherten wir eine optimale Ansprache der relevanten Zielgruppe und folglich eine bemerkenswerte Performance. Die vielfältigen Trackingmöglichkeiten für die einzelnen Elemente des Microspecials garantierten dem Kunden zudem eine umfassende Erfolgsmessung der Kampagne.“

Mit Informationen zum Werbeerfolg (Quelle: netzathleten media)