SEARCH MARKETING

ProSiebenSat.1 kauft Search-Kompetenz ein

10. April 2012 (rr)

Holtzbrinck Digital, Internet-Beteiligungsholding der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, verkauft die Agentur Booming, die auf Suchmaschinenmarketing (SEM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) spezialisiert ist, an die ProSiebenSat.1 Group. Der Medienkonzern will seinen Advertisern künftig integrierte Kampagnen ermöglichen.

Nach eigener Angabe erwirbt ProSiebenSat.1 die Münchner Agentur zu 100 Prozent. Die Geschäfte von Booming sollen weiter von Andreas Schwabe und Markus Wolfbauer geführt werden. Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt.

ProSiebenSat.1 bezeichnet TV als den stärksten Impulsgeber für Suchvorgänge im Internet. Das Unternehmen hat nach eigener Angabe in einer Untersuchung im vergangenen Jahr festgestellt, dass TV eine sehr ausgeprägte Initialwirkung auf die Suche im Internet aufweist, insbesondere bei den 14- bis 19-Jährigen.

Andreas Schwabe

Booming-Geschäftsführer Andreas Schwabe sagt: „Ich freue mich sehr, künftig von der Innovationskraft der ProSiebenSat.1 Group profitieren zu können, um die Rolle der Booming als unabhängige Agentur mit neuen Produkten und Angeboten auszubauen. Produktinnovationen waren in unserer fünfjährigen Historie immer der Schlüssel zum Erfolg. Mit der führenden Sendergruppe Deutschlands an unserer Seite werden wir deutlich an Tempo zulegen können.“

„Unser Ziel ist es, Wachstumsfelder jenseits des klassischen TV zu identifizieren und zu entwickeln. Suchmaschinenwerbung ist ein stark wachsender Markt mit vielversprechenden Zukunftsperspektiven. Da eine unmittelbare Verbindung von Search und TV besteht, ist der Kauf von Booming für uns der nächste logische Schritt bei der Diversifikation unseres Portfolios“, erläutert Christian Wegner, ProSiebenSat.1 Vorstand New Media & Diversifikation, und ergänzt: „Zugleich führen wir mit der Transaktion auch die SevenVentures auf eine neue Ebene, da wir nun auch um das Leitmedium TV integrierte Wachstumskampagnen für unsere Advertiser anbieten können.“