ONLINE VERMARKTUNG

Aol nutzt Yahoo!'s Right Media Exchange (RMX)

6. Februar 2012 (ts)

Das Triumvirat zwischen Yahoo!, Microsoft und Aol wird konkret. Bereits seit einigen Monaten kündigten die US-Firmen an stärker gemeinsame Sache beim Verkauf von nicht-reservierten Inventar zu machen. Der erste Schritt ist nun getan: AOL gab am Freitag bekannt sein "Class II" Inventar über den zu Yahoo! gehörenden Werbemarktplatz "Right Media Exchange" zur Verfügung zu stellen.

Ein Triumvirat ist ein Bündnis von drei Parteien, die gemeinsame Interessen verbinden. Die Akteure hier heißen Yahoo!, Aol und Microsoft. Aol lässt seiner Absichtsbekundung Taten folgen und stellt sein Restinventar auf der Yahoo!-Platform "Right Media Exchange" zur Verfügung. Es handelt sich allerdings im ersten Schritt um eine reine Technologieentscheidung. Wer in welcher Weise Zugriff über RMX auf das AOL Inventar erhält, bleibt weiterhin völlig offen.

Das Votum von Aol für Yahoos!-RMX ist auch gleichzeitig eine Absage an AppNexus und den Microsoft Ad Exchange. Warum genau "Right Media Exchange" der Auserwählte ist, bleibt Spekulation.

Senior Vice President of Publisher Services bei Advertising.com David Jacobs sagte gegenüber AdExchanger.com zu der Entscheidung: "Wir wählten RMX, um schnell unsere zuvor angekündigte Partnerschaft zu aktivieren. Obwohl wir langjährige Partnerschaften sowohl mit RMX als auch mit Appnexus pflegen, fanden wir, dass RMX am besten zu unseren kurzfristigen Zielen passt."