ONLINE MEDIA - Agenturen

Aus w3design und hms69 wird neuwaerts

20. Januar 2012 (ts)

Zwei Agenturen aus Hannover verschmelzen. Die Digitalagentur w3design und die Strategieagentur hms69 werden eins. Der Nukleus nennt sich neuwaerts und will sich durch die Vereinigung breiter aufstellen. Arbeitsschwerpunkte liegen auf strategischer Beratung, klassischer Werbung, digitaler Kommunikation und Live-Marketing.

Die aus der Verschmelzung hervorgegangene Agentur neuwaerts versteht sich als kreative Kommunikationsagentur mit strategischer Beratungskompetenz. Geschäftsführende Gesellschafter von neuwaerts sind der ehemalige w3design-Chef Ingo Stoll und die beiden ehemaligen hms69-Geschäftsführer Markus Herwig und Jörn Hutecker.

hms69 bringt in die Ehe 12 Jahre Erfahrung kreative Kommunikation in klassischer Werbung (Print, Funk, Film), Live-Kommunikation (Messen/Events/Kongresse) und strategischer Kommunikationsberatung ein.
w3design verfügt über 15 Jahre Erfahrung in digitaler Kommunikation mit den Schwerpunkten Online-/Social Media Marketing, E-Commerce, Social Commerce und der Entwicklung von Portalen bzw. Websites.

„neuwaerts will innovative und ungewöhnliche Richtungen in Kommunikation und Marketing gehen, bewusst Konventionen und Routinen aufbrechen, um neue Räume und Perspektiven zu finden und zu entwickeln“, erklärt neuwaerts-Geschäftsführer Markus Herwig.

„Wir arbeiten bei neuwaerts mit einem Netzwerk von Künstlern und Kulturschaffenden zusammen, die mit ihrer radikalen Denke oftmals andere und neue Impulse in Kreativprozesse geben. Darüber hinaus übernimmt neuwaerts die seit 2009 bestehende Jugendredaktion von hms69, die bei der Entwicklung und Umsetzung von Zielgruppenkampagnen und -medien für Kundenprojekte zum Einsatz kommt“, so Geschäftsführer Jörn Hutecker.

„Die Tätigkeitsfelder der beiden bisherigen Agenturen ergänzen sich ideal. Die Fusion eröffnet uns neue Chancen und Märkte", sagt Geschäftsführer Ingo Stoll.