DATA & TARGETING

Deutsche Telekom nutzt Gateway von AudienceScience

20. Dezember 2011 (rr)

Die Deutsche Telekom nutzt ab sofort die Plattform Gateway des Targeting-Anbieter AudienceScience. Ziel des Unternehmens ist es, seine Datenbasis effektiver zu nutzen. Dies soll nun durch eine größere Datenkontrolle über die konzernübergreifende Targeting- Lösung möglich sein.

Die Technologie erlaubt es dem Konzern nach Angabe von AudienceScience, seine Informationen übergreifend selbst zu kontrollieren, Zielgruppensegmente zu definieren und für Targeting-Kampagnen auszusteuern. Das steigert demnach die Effektivität der Media-Planung und minimiert falsche Zielgruppenkontakte. Gateway liefere präzise zur richtigen Zeit die relevanten Inhalte an die unterschiedlichen Nutzersegmente. Mit der Technik sei die Deutsche Telekom in der Zusammenarbeit mit ihren Partnern Interactive Media und Scout24 in der Lage, passende Zielgruppen über Online Kampagnen exakt anzusprechen und damit für den Nutzer relevanter zu machen.

„Das AudienceScience Gateway ermöglicht es, vorhandene Informationen datenschutzkonform auf einer eigenen Plattform zusammenzuführen, sie sinnvoll in Zusammenhang zu stellen und so präzise Nutzersegmente zu definieren, die wir kontaktieren können. Davon profitieren unterschiedlichste Bereiche des Telekom-Konzerns“, erklärt Matthias Schmidt-Pfitzner, Senior Vice President Advertising bei der Deutschen Telekom, und fügt hinzu:  „Indem wir unsere Datenbestände jetzt intelligent segmentieren, sind wir in der Lage, Angebote an die richtigen Zielgruppen auszuliefern – und zwar genau dann, wenn ein entsprechendes Nutzerbedürfnis vorhanden ist.“

Frederike Voss

Frederike Voss, Director Account Management Europe bei AudienceScience, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir der Deutschen Telekom genau das richtige System für intelligentes, effektives Targeting anbieten konnten. Immer mehr führende europäische Unternehmen setzen auf Audience-Targeting. Sie haben erkannt, dass sie mit einer intelligenten Steuerung ihrer Nutzerdaten sowohl Marketing-Maßnahmen als auch der Marke selbst einen enormen Wert hinzufügen können.“