DISPLAY ADVERTISING

YD expandiert nach Deutschland

16. August 2011 (rr)

Die Amsterdamer ‚Echtzeit‘-Media-Agentur YD hat ein Büro in Berlin eröffnet. Die Niederländer wollen sich damit in eine bessere Position zur Erschließung des deutschen Marktes bringen. Der Media-Profi Rupert Tonn soll als Managing Director das deutsche Team leiten.

YD ist darauf spezialisiert, Werbungtreibenden einen Zugang zu Zielgruppen in Echtzeit zu ermöglichen. Kern der Dienstleistung ist dabei die von der Agentur selbst entwickelte ‚RT‘-Technologie. Sie besteht aus den vier Elementen Real-Time Targeting, Real-Time Bidding, Real-Time Creative und Real-Time Reporting. Die Niederländer versprechen eine Verknüpfung kaufbereiter Konsumenten mit personalisierten Bannern innerhalb von Millisekunden.

Rupert Tonn

Der zum deutschen Managing Director ernannte Rupert Tonn arbeitete lange Zeit seiner über zwanzigjährigen Berufstätigkeit für die PubliGroupe S.A., einen Anbieter von Marketing- und Medienverkaufsdienstleistungen. Er war dort in verschiedenen Management-Rollen angestellt, zuletzt in der Geschäftsführung der Digital Marketing Services.

Tonn erklärt: „Die Zukunft der Werbung liegt in nachweisbarer Wirkung. Genau darum geht es bei YD. Konsumenten mit dem richtigen Inhalt in Echtzeit zu verbinden, überträgt nicht nur Botschaften, sondern fördert den Verkauf. Ich freue mich darauf, diese gute Nachricht in den deutschsprachigen Markt zu tragen.“

Mendel Senf

„Unser Geschäft war von Anfang an zu einem gewissen Grad international, aber  wir müssen vor Ort sein, um andere Märkte richtig erschließen zu können“, sagt Mendel Senf, Chief Executive Officer (CEO) und Gründer von YD, und ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir Rupert Tonn für die Entwicklung unseres Geschäfts in der D-A-CH-Region gewinnen konnten.“