Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

Jeff Hirsch verlässt AudienceScience

19. August 2011 (sb)

AudienceScience Präsident Jeff Hirsch verabschiedet sich von seiner Position um "kleinere unternehmerische Interessen zu verfolgen", so ein Sprecher des Unternehmens. Hirsch war seit 2006 bei AudienceScience, ab 2008 als Präsident und CEO zugleich. Im Mai diesen Jahres löste ihn Jeff Pullen in der Position des CEO ab, zum 30. September zieht Hirsch sich nun auch als Präsident zurück. Der Posten soll nicht neu besetzt werden.

"CEO Jeff Pullen and other senior AudienceScience executives will assume Hirsch's responsibilities,” äußerte sich AudienceScience. Das Behavioral Targeting Unternehmen wurde 2009 unter Hirsch von RevenueScience zu AudienceScience, unter anderem um die Umpositionierung weg von der Publisherseite hin zu einem größeren Anzeigennetzwerk zu reflektieren. Unter seiner Führung übernahm AudienceScience auch den deutschen Behavioral Targeting Pionier Wunderloop.

Bevor Jeff Hirsch zu AudienceScience kam, war er in exekutiven Positionen bei Value Click und Fastclick tätig. Er wird weiterhin am Geschäft beteiligt sein, allerdings ohne Fürhungskompetenzen einzunehmen.

In unserem Adzine TV Channel finden Sie ein dmexco-Interview mit Hirsch.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren