Adzine Top-Stories per Newsletter
PERFORMANCE

Targeting Volumen wächst bei Mediascale um 75 Prozent

8. September 2010 (jvr)

Die hohe Abverkaufswirkung durch Targeting-Kampagnen führt zu rasantem Anstieg der Nachfrage des Marktes. Das belegt eine interne Auswertung der auf Performance Marketing spezialisierten Agentur mediascale aus München. Im ersten Halbjahr 2010 betrug der Anstieg der eingebuchten Targeting-Kampagnen 75 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten 2009. Basis dafür sind die insgesamt 315 Kampagnen, die in diesem Zeitraum über mediascale geplant und gebucht wurden.

Wolfgang Bscheid, mediascale

Unter Targeting versteht man generell das Planen und Steuern von Onlinewerbung auf der Basis von Nutzungsdaten. Als besonderer Wachstumstreiber gilt hier zurzeit das Re-Targeting, das Online-Werbung gezielt bei ehemaligen Besuchern einer Website platziert. Insgesamt plante und schaltete mediascale im ersten Halbjahr 2010 über 50 Kampagnen auf Re-Targeting-Basis. Gegenüber den Vergleichs-monaten des Vorjahres entspricht das einem Anstieg von 60 Prozent. Als Grund dafür nennt mediascale Geschäftsführer Wolfgang Bscheid die hohe Effizienz dieses Tools: „Mit Re-Targeting kann der Abverkauf in vielen Fällen um bis zu 500 Prozent gesteigert werden. Das haben wir 2009 in einer Kampagne für unseren Kunden Thomas Cook unter Beweis gestellt und sind dafür sogar mit dem new media award in der Kategorie “Efficiency“ ausgezeichnet worden.“ 

Die auf Performance Marketing spezialisierte Agentur Mediascale realisiert ihr Targeting und Retargeting mithilfe eines eigens entwickelten Re-Targeting-Systems namens NE.R.O. Dies soll u.a. für eine exakte Kampagnenaussteuerung sorgen und gezielt User ansprechen können, die nach einem Websitebesuch noch keinen Kaufabschluss getätigt haben.