Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Nugg.ad: Targeting Volumen wuchs um 150%

21. Januar 2010 (jvr)

Für 2010 ist Targeting als unverzichtbarer Bestandteil im Online-Mix nicht mehr wegzudenken. So wuchs zwischen November 2008 und November 2009 der Anteil an Targeting-Kampagnen bei Kunden des Predictive Targeting Anbieters nugg.ad um mehr als 150%. Nugg.ad bezeichnet das Jahr 2009 als erfolgreichstes Jahr in der Unternehmensgeschichte.

Stephan Noller, nugg.ad

Diese erhebliche  Steigerung an gebuchten Targeting-Kampagnen gründe sich laut nugg.ad Pressemitteilung vor allem darauf, dass Targeting als Effizienzgeber für Online-Kampagnen gestärkt aus der Krise hervorgegangen sei.

„Ohne Zweifel war 2009 das erfolgreichste Geschäftsjahr in der nugg.ad Unternehmensgeschichte. Durch den Gewinn bedeutender Neukunden konnten wir unsere Targeting-Lösung auf zahlreiche Qualitätsumfelder ausweiten. Targeting selbst hat außerdem in Zeiten der Krise einen Boost erfahren, der es vom Exoten zum Standard-Repertoire in der Online Media-Planung macht. Dies schlägt sich in den 150% Wachstum des Targetingvolumens eindeutig nieder“, sagt Stephan Noller, CEO nugg.ad und Chairman des Policy Committee beim IAB Europe.Nugg.ad konnte sein Kundenportfolio im Geschäftsjahr 2009 um Top-Vermarkter wie u.a. Axel Springer Media Impact, OMS, freeXmedia und die eBay Advertising Group erweitern.

Umzug in eine neues Rechenzentrum

Entsprechend diesen Anforderungen im Hinblick auf den durch Zahlen untermauerten weiteren Wachstumskurs, hat nugg.ad seine Server-Technologie in Zusammenarbeit mit dem Berliner Unternehmen The unbelievable Machine Company erweitert. Die nugg.ad Hauptapplikation wird ab sofort im *umDatacenter in Berlin gehostet, einem der modernsten Rechenzentren Europas, das höchste Standards in physischer Sicherheit und betrieblicher Ausfallsicherheit gewährleisten soll.

Durch den vollzogenen Wechsel des Datacenters sieht sich die nugg.ad AG mit der neuen Hardwarestruktur den gestiegenen Ansprüchen wie Sicherheit, Softwareaktualität und Ressourcenauslastung gut gerüstet: „Durch den Umzug unserer Applikation zur The unbelievable Machine Company bringt nugg.ad seine Servertechnologie auf ein neues Level. Die Benefits sind eine deutliche Steigerung der Rechen-Kapazität pro Server, sowie Sicherheits- und Softwareaktualität. So bietet nugg.ad weiterhin eine Echtzeit-Targeting-Lösung auf höchstem Niveau“, sagt Richard Hutton, Chief Technology Officer nugg.ad.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nugg.ad mit der Qualität unseres Angebotes und der Begeisterung unseres Teams überzeugen konnten. Das umgesetzte Konzept optimiert hervorragend die neusten technischen Möglichkeiten zu den individuellen Anforderungen der von nugg.ad eingesetzten Software-Komponenten“, sagt Thorleif Wiik, Director The unbelievable Machine Company.

Laut nugg.ad verarbeitet man mehr als 13 Milliarden Page Impressions pro Monat und ca. 6.000 Requests pro Sekunde, mit Spitzen von bis zu 12.000 Requests pro Sekunde.