Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

Nugg.ad will für den Klick im Kopf sorgen

29. October 2009 (rt)

Im Rahmen der Medientage München 2009 stellte nugg.ad den “Branding Optimiser“ vor. Mit dem neu entwickelten Verfahren soll der Branding-Effekt direkt messbar werden. Dies vor allem so, dass der Targeting-Algorithmus daraus lernen kann.

„Das eigentliche Ziel die Branding-Wirkung zu optimieren erwischt man immer auf Umwegen.“, sagt Stephan Noller, CEO nugg.ad und neuer Vorsitzender des Policy Committee IAB Europe gegenüber ADZINE. Noller weiter: „Der Grund dafür ist auch relativ einfach zu nennen: Eine Branding-Wirkung findet in den Köpfen statt und ist nicht so einfach messbar wie ein Klick oder ein Online-Kauf. Daher gab es bisher keine Möglichkeiten maschinelle Optimierungen direkt im Hinblick auf Branding-Wirkung zu machen. Mit dem neuen Verfahren des nugg.ad Branding Optimisers ist es uns gelungen, erstmals Methoden des Performancemarketings auf Brandtargeting zu übertragen.“

nugg.ad Kunden sollen beim Einsatz des Branding Optimisers nicht nur von einer erheblichen Effizienzsteigerung für ihre Branding-Kampagnen sondern auch von einem detaillierten Zielgruppen-Reporting profitieren. Eine Kampagnenoptimierung kann zudem während ihrer Laufzeit ausgerichtet auf Zielgruppe und Performance erfolgen. Der nugg.ad Branding Optimiser wurde entwickelt in Kooperation mit dem Marktforschungsspezialisten d.core GmbH. Mit der Kooperation mit d.core antwortet nugg.ad vielleicht auch auf die jüngsten Entwicklungen des Wettberwerbs.