Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Funktion vor Design

Inbar Chap, 4. September 2009

Zur Optimierung von Online-Werbekampagnen und dem Erreichen von Geschäftszielen müssen Werbetreibende „über den Tellerrand hinausschauen“ und das bei jeder Facette der kreativen Elemente. Ich möchte hier neun Wege aufzeigen, wie wir kreative Inhalte bewerten und einsetzen, um Resultate zu verbessern und den ROI zu erhöhen.

*Banner und Landingpages sollten einladend sein und den Leser dazu bringen, sich auf den gewünschten Weg zu klicken. Benutzer fühlen sich besonders angezogen von gut gestalteten, interaktiven Bannern, welche sie zu einer Aktion anregen. Dies erhöht die CTR (Click Through Rate, Durchklickrate) und schlägt sich direkt in den Resultaten der Kampagne nieder.
*
Ein gutes Banner ist nicht unbedingt auch das "attraktivste". Bei der künstlerischen Gestaltung von Online-Werbung gilt, dass die Gestaltung die beste ist, welche den Leser dazu bringt, das zu tun, was Sie von ihm wollen. Ihr Banner muss keine Design-Auszeichnung gewinnen oder in einem Kunstmuseum ausgestellt werden, damit es für Sie seinen Zweck erfüllt. Bedenken Sie: Das Wichtigste sind messbare Resultate.
*Noch einmal: Konzentrieren Sie sich immer auf das Ziel. Kreative Inhalte müssen an den Benutzer angepasst werden und die entsprechenden und benötigten Informationen bieten, um der Aufgabenstellung gerecht zu werden. Zum Beispiel möchten wir bei CPC-Kampagnen eher qualifizierte Klicks erreichen.
*
Um Karten für ein Konzert zu verkaufen, sollte das Banner darauf ausgelegt sein, nicht die Anzahl der Klicks zu erhöhen, sondern relevante Informationen für den Ticketkauf zu bieten   und so sicherstellen, dass die getätigten Klicks auch effektiv sind. Möglicherweise sind die CTR dieser Kampagne niedriger, als wenn das Banner lautete “Für weitere Informationen über das Konzert klicken Sie hier”, statt “Das beste Konzert in Ihrer Stadt   klicken Sie hier, um sich Ihr Ticket zu sichern.” Aber auf der Basis des gewählten Zahlungsmodells ist das die richtige Entscheidung. Wenn die CPA- (Kosten-pro-Aktion) oder CPL-(Kosten-pro-Lead)-Modelle eingesetzt werden, kann sich eine Kombination von Bannern mit verschiedenen Inhalten als effektiver erweisen.
 *Es ist am besten, wenn Sie mehrere Banner mit verschiedenen Farben und unterschiedlichen Designs vorbereiten, sodass effektive Tests und Bewertungen während der gesamten Kampagne durchgeführt werden können. Unterschiedliche Designs, Farben, Plattformen und Größen bringen unterschiedliche Resultate   daher sollten mehrere Ansätze ausprobiert und getestet werden. Auf diese Weise können Banner auch auf verschiedenen Sites getestet werden. Alle diese Parameter sollten gründlich evaluiert werden, sodass die Ergebnisse intelligent dazu genutzt werden können, die Gesamtergebnisse zu steigern.
*
Zeitbegrenzte Angebote und Promotionen sind ein effektiver Weg, den Anwender an die von Ihnen gewünschte Maßnahme heranzuführen, und können Benutzer dazu veranlassen, schneller zu reagieren. Zum Beispiel können Sie einen “Countdown”-Zeitraum festlegen, in dem das Angebot gültig ist, oder einen Zeitraum, während dessen ein bestimmter Preis gilt oder es ein Geschenk gibt. **

6. Sprechen Sie in mehreren Sprachen
Sprechen Sie zum Publikum   das ist wörtlich gemeint   in der Sprache, die für das lokale Publikum passend ist, wenn Sie Ihre Aufforderungen in den Bannern und Landeseiten formulieren. Das gilt für Kampagnen, die kulturell auf ein bestimmtes Publikum abgestimmt sind. Auf der anderen Seite ist es auch lohnend zu versuchen, Banner in verschiedenen Sprachen abzufassen, um sie auf der Site deutlich abzuheben. Zum Beispiel kann ein Banner in englischer Sprache auf einer sonst vollständig in Spanisch gehaltenen Seite für deutlich mehr Aufmerksamkeit sorgen. Dies ist eine weitere Maßnahme, die Ihnen beim Verbessern und Perfektionieren Ihrer Banner auf der Grundlage der gemessenen Ergebnisse während Ihrer Kampagne helfen kann.

7. Fordern Sie die Benutzer auf zu handeln
Gut platzierte Schlüsselwörter, welche den Benutzer zu einer Handlung auffordern, bieten größere Chancen, den Benutzer auf Ihre Landeseite zu lotsen   und lassen keine Fragezeichen zurück. Klare Anweisungen, wie “Klicken Sie hier”, “Fortsetzung” oder “Registrieren”, helfen dabei, den Benutzer entlang dem von Ihnen festgelegten Pfand zu führen.   

8. Machen Sie es neu und verführerisch
Seien Sie ruhig forsch. Haben Sie keine Angst davor, etwas zu versuchen, das Sie sich noch nie getraut haben. Das ist besser, als bei etwas zu bleiben, das jedermann gemocht hat und nie geändert wurde. Alte Banner werden sehr schnell zum Hintergrund und stechen nicht mehr auf der Seite hervor. Aktualisieren und ändern Sie sie regelmäßig, um Ihren Auftritt neu und anders zu halten. Innovation ist ein Teil des Spiels.

9. Konzentrieren Sie sich auf die Konvertierung
Unterliegen Sie nicht dem Irrtum, dass die CTR direkt mit der Konvertierungsrate gleichzusetzen ist. Eine hohe CTR muss noch lange keine erfolgreiche Kampagne bedeuten und eine niedrige CTR muss nicht bedeuten, dass die Kampagne misslungen ist. Wenn zum Beispiel eine Bank nach neuen Kunden sucht und ein Banner mit einem wirklich sexy aussehenden Bild benutzt, erzeugt das wahrscheinlich eine Menge Hits auf der Landeseite. Die Bank erhält möglicherweise eine hohe CTR, aber wie viele neue Konten werden eröffnet? Bedenken Sie: Letztendlich zählen die Konvertierungen.

Diese Tipps sind ein guter Ausgangspunkt, um Ihre Online-Werbung kreativ aktuell, relevant und auf Ergebnisse ausgerichtet zu halten. Und sie sind auch ein guter Weg, sicherzugehen, dass Sie Ihre Investition in Online-Werbung maximieren.

Zur Autorin: Die Israelin Inbar Chap war fünf Jahre Leiterin für Media Buying und Internet-Kampagnen bei DSNR, bevor sie als Co-CEO der DSNR Media Group (DMG) benannt wurde.Frau Chap verwaltete umfangreiche Kontakte mit Anzeigenkunden und Medienanbietern bei Hunderten von Sites weltweit. DMG bietet proprietäre Lösungen und Technologien, welche die gesamte Vertriebszyklus-Wertekette vom Auftritt bis zur Konvertierung  optimieren.

Über den Autor/die Autorin:

Zur Autorin: Die Israelin Inbar Chap war fünf Jahre Leiterin für Media Buying und Internet-Kampagnen bei DSNR, bevor sie als Co-CEO der DSNR Media Group (DMG) benannt wurde. DMG bietet proprietäre Lösungen und Technologien, welche die gesamte Vertriebszyklus-Wertekette vom Auftritt bis zur Konvertierung optimieren.