Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

Crossmedia gewinnt Mediaetat für EA Spieletitel

18. September 2009 (rt)

Mit „Need for Speed SHIFT“ gewinnt die Mediaberatungsagentur Crossmedia den Mediaetat von Electronic Arts GmbH (EA). Die inhabergeführte Crossmedia konnte sich im Pitch erfolgreich gegen zwei Mitbewerber und den bisherigen Etathalter Carat durchsetzen können und hat seitdem die strategische Beratung und Mediaplanung für EA über alle Medien in Deutschland, Österreich und der Schweiz inne.

 „Ausschlaggebend für unsere Entscheidung war die von A bis Z vernetzte und kreative Herangehensweise der Agentur an unsere Aufgabenstellung. Die Unternehmenskultur von Crossmedia passt gut zu unserer eigenen, das hat das präsentierende Team bewiesen“, erklärt Dirk Schuelgen, Marketing Director GSA, die Entscheidung.

Neben der gerade angelaufenen Kampagne „Need for Speed SHIFT“  sind derzeit auch umfangreiche Kampagnen für Spiele wie „FIFA 10“ oder „Left 4 Dead 2“ geplant, die die Belegung eines breiten Mediamixes vorsehen: „Wir freuen uns auf die Herausforderung, den bereits bestehenden Vernetzungsgedanken bei EA noch stärker voran zu treiben, um die Zielgruppen noch intensiver mit EA in Berührung zu bringen“, beschreibt Armin Schroeder, Leiter des Bereichs Digital & Viral bei Crossmedia, die Aufgabe der Agentur. „Das disziplinübergreifende Denken und Arbeiten, das wir leben, spielt hierbei eine entscheidende Rolle.“

Online-, Mobile- und Social Media-Maßnahmen nehmen für die Betreuung von EA eine besondere Stellung ein - immer in Kombination mit Klassik und PR. So setzt die Crossmedia-Partneragentur CrossPR parallel zur „Need for Speed“-Kampagne aktuell „The Battle“ um, eine Tuning-Show, die via 24 Stunden-Livestream auf der „Need for Speed“-Website (www.needforspeed.de) zu beobachten ist.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Wie vertragen sich App-Advertising und Tracking mit Apple-Update und aktuellem Datenschutz? am 12. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wie verändern sich gerade die Möglichkeiten rundum Apps hinsichtlich Tracking, Analyse und Advertising aufgrund der neusten Apple System-Updates und verschärfter Datenschutzbestimmungen. Ist die mobile Welt weniger betroffen, da Cookies weniger bedeutsam sind? Dennoch spielt der User-Consent auch für Apps eine zentrale Rolle. Wie verändert aktuell die Consentabfrage auf unterschiedlichen Ebenen die Verfügbarkeit von Daten für Marketingzwecke? Diese und viele andere Fragen zum Thema wollen wir mit unseren Gästen diskutieren und uns gegenseitig updaten. Jetzt anmelden!