Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Nugg.ad baut seine Position in Skandinavien aus

28. May 2009 (rt)

Datenschutzkonformes Behavioral Targeting Know-how aus Deutschland scheint im europäischen Ausland immer mehr gefragt zu sein. So meldet der Predictive Targeting Spezialist nugg.ad heute eine Kooperation mit dem norwegischen Vermarkter Scandinavia Online AS (SOL), der sich für den Einsatz der nugg.ad Lösung auf seinem Online-Portal Sol.no entschieden hat.

Stephan Noller, nugg.ad

 „Mit SOL setzt ein weiterer Vermarkter von weitgefächertem Qualitätscontent auf unser Predictive Behavioral Targeting. Damit knüpfen wir auch auf europäischer Ebene direkt an die Erfolge an, die wir in den letzten Wochen in Deutschland erzielen konnten“, so Stephan Noller, CEO nugg.ad. Das Nachrichten-, und Entertainmentportal Sol.no. erreicht rund 1,4 Millionen Norweger pro Woche.

„Schon seit längerem gibt es auf dem Norwegischen Online-Werbemarkt eine starke Nachfrage nach besserem Reporting und Targeting. Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit nugg.ad und ihren Predictive Behavioral Targeting ein sehr großer Schritt sowohl für Sol.no als auch für unsere Kunden ist“, sagt Anders Frogner, Vice President Sales & Marketing, Scandinavia Online AS.

Durch die Zusammenarbeit mit Scandinavia Online AS in Norwegen soll das nugg.ad Targeting jetzt in ganz Skandinavien für Agenturen buchbar sein. In Schweden und Dänemark arbeiten jeweils das schwedische Medienhaus Expressen, Mitglied der Bonnier Group, und das dänische Unternehmen Ekstra Bladet seit geraumer Zeit mit dem Predictive Behavioral Targeting der Berliner.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!