Adzine Top-Stories per Newsletter

Die Vorbereitungen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 laufen auf Hochtouren: Redaktionen basteln fleißig an ihren Konzepten, Vermarkter stellen eifrig ihre Angebote zusammen und Agenturen grübeln über die besten Werbestrategien.

Einen besonderen Stellenwert genießt die Fußball-WM für Yahoo. Wie bei der Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea betreibt, betreut und vermarktet das amerikanische Internetunternehmen wieder die offizielle Internetseite der FIFA unter www.fifaworldcup.com. Wie 2002 bietet die Website auch zur WM in Deutschland aktuelle Nachrichten, Mannschafts- und Spielerportraits, Live-Ticker, ein umfangreiches Video-Archiv vergangener Weltmeisterschaften, Infos über die Austragungsorte und eine große Reiserubrik.

Zum Jahreswechsel wurde die offizielle Website um drei neue Sprachversionen erweitert: Neben Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch steht das Angebot seitdem auch in Portugiesisch, Italienisch und Koreanisch zur Verfügung. Während der letzten WM registrierte Yahoo nahezu zwei Mrd. Page Views auf der Website. Diesmal erwartet Muche während der Turnierwochen "rund 20. Mio. User bzw. mehr als 3,5 Mrd. Page Views".

Die Vermarktung läuft bereits seit Monaten auf Hochtouren: Yahoo ist mit allen offiziellen Sponsoren und nationalen Förderern im Gespräch. "Hierbei zeichnen sich sehr unterschiedliche Einbindungen und Werbeaktivitäten dieser Partner ab", sagt Christian Muche, Direktor Sales & Marketing FIFA Relationship Yahoo. Bereits eingebunden sind Continental, Gillette, MasterCard, Adidas, Hyundai, Fly Emirates und Anheuser-Busch.

"Sehr zufrieden" mit dem Stand der WM-Vermarktung ist auch Manuel Lopez, Leiter Vertrieb und Marketing bei Sport1. Bereits in trockenen Tüchern ist eine Kooperation mit Adidas und T-Mobile. Die Mobilfunker präsentieren auf www.sport1.de den "WM Insider Club", eine Community mit Infos aus den verschiedenen WM-Städten. Während der WM-Endrunde im Juni will Lopez mit "fünf bis sechs großen Partnern zusammenarbeiten" und für jeden Partner individuelle Pakete schnüren. Darunter seien sowohl offizielle FIFA-Partner als auch deren Wettbewerber. Der Rest muss sich mit der klassischen Vermarktung - sprich Bannern, Sky- und Wallpapern begnügen.

Inhaltlich verspricht Jörg Wacker, Geschäftsführer von Sport1, seinen Nutzern ein "Rundum-Sorglos"-Paket. "Bei uns verpasst der Fußball-Fan kein Tor und keine Info rund um die WM." Neben einem allgemeinen WM-Channel mit aktuellen Hintergrundinfos, Interviews, Analysen und Reportagen wird es bei Sport1 auch ausführliche Infos über das "deutsche Lager" und zu jeder Gruppe geben. Ebenfalls geplant sind Live-Streams von den Pressekonferenzen der deutschen Mannschaft.

Über eine extrem gute Nachfrage seitens der Werbeindustrie freut sich auch Werner Wittmann, Leiter Neue Medien beim Olympia-Verlag. Der Hamburger Online-Vermarkter Quality Channel hat bereits einen Sponsor für "kicker online" (www.kicker.de) gefunden. Welchen, will Wittmann nicht verraten. Ebenfalls erfreulich läuft die sonstige Buchungssituation. Vor allem Crossmedia-Konzepte kommen bei den Werbungtreibenden gut an.

Inhaltlich verspricht Wittmann den "kicker-online"-Nutzern "wirklich alles, was das Fußball-Herz begehrt". Gemeinsam mit der Print-Redaktion des "kicker" wollen die Nürnberger umfassend über die WM berichten. Als Schmankerl sind eine WM-Version des äußerst beliebten Bundesliga-Managers und viele weitere Community-Spielereien geplant. Allein 250.000 Hobby-Manager stellen bei "kicker online" regelmäßig ihre Wunschmannschaften zusammen.

"Sport.de" aus dem Hause RTL Interactive liefert Fußball-Fans wie alle anderen Anbieter ausführliche Infos zu allen Spielen, Stadien, Spielern und Mannschaften. Da RTL in diesem Jahr aber erstmals einige WM-Spiele exklusiv live überträgt, steigt auch "rtl.de" (www.rtl.de) ganz groß in die Berichterstattung ein. Aber auch auf den anderen Seiten des Unternehmens dreht sich alles um die WM: So finden Ballfreunde bei "wetter.de" Infos zum WM-Wetter und bei "vip.de" unvorstellbar viele Berichte über die Spielerfrauen. Ein kluger Schachzug: So wird die Fußball-WM auch für Frauen attraktiv - und Männer gucken sich die schönsten Frauen natürlich auch gerne an. Zu guter Letzt will RTL interactive bei der Weltmeisterschaft das Thema Wetten forcieren. Bei "rtltipp.de" sind Wetten rund um die Uhr möglich.

Aber nicht nur auf den großen Sport-Websites rollt zur WM der Ball: Nahezu alle großen General-interest-Angebote und Webportale berichten ausführlich über die Weltmeisterschaft. Da etliche Vorrundenspiele bereits nachmittags zur besten Bürozeit angepfiffen werden, können sich viele Fußballanhänger nur via Internet über das Spielgeschehen informieren. Optimale Voraussetzungen für Online-Anbieter und Werbungtreibende. Besonders die offiziellen Werbepartner der FIFA und die nationalen Förderer werden es zur WM ordentlich krachen lassen. Bei so viel Werberummel bestehe laut Andreas Wolfes, Director Media & Sales bei GFEH, allerdings die Gefahr, dass Werbungtreibende mit ihren Botschaften untergehen. Damit auch kleinere Kunden im Spiel der Großen mithalten können, rät er zu "klugen Konzepten". Werbung eng verknüpft mit einem konkreten Nutzenversprechen für den User und bezogen auf das WM-Turnier könne helfen.

Doch wie geht's nach der WM weiter? Manuel Lopez von Sport1 geht davon aus, dass sich einige Werbungtreibende auf die WM konzentrieren und dann "erst einmal Luft holen". Andererseits positionierten sich Unternehmen wie Vodafone bereits jetzt für die Zeit nach der Weltmeisterschaft. Auch im Rest des Jahres rollt somit weiter der Rubel.

Offizielle Werbepartner der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006: Adidas, Anheuser-Busch, Avaya, Coca-Cola, Continental, Deutsche Telekom, Emirates, Fujifilm, Gillette, Hyundai, MasterCard, McDonalds, Philips, Toshiba und Yahoo.
Nationale Förderer: Energie Baden-Württemberg AG (EnBW), OBI, Hamburg-Mannheimer Versicherung, Postbank, ODDSET und Deutsche Bahn AG.

Über den Autor/die Autorin:

EVENT-TIPP ADZINE Live - ADZINE CONNECT Marketing. Tech. Media. (fka Adtrader Conference) 2024 am 06. June 2024

ADZINE CONNECT verbindet Top-Level Themen der digitalen Media-Industrie mit der notwendigen technologischen Tiefe, die für Entscheidungen heute unentbehrlich ist. Auf diesem inhaltlichen Fundament bringt die ADZINE CONNECT Entscheider:innen und Professionals zusammen. Jetzt anmelden!

Events

Whitepaper