VIS.X® von YOC

 - Technologiegetriebener Premium-Marktplatz für Mobile Advertising

YOC ist ein Mobile-first Ad Technology Unternehmen, welches technische Expertise und Kreativität kombiniert. Die Supply-Side-Plattform (SSP) VIS.X® von YOC bildet dabei die Basis für das automatisierte Werbegeschäft im Mobile Web und In-App. Das Unternehmen gilt als Pionier für die Umsetzung mobiler Werbung.

Produktangebot

VIS.X® ist eine programmatische Angebotsplattform, die den effizienten Mediahandel aufmerksamkeitsstarker Werbeprodukte im Mobile Web und In-App ermöglicht. Werbekunden erhalten durch die Verwendung der proprietären Technologie von YOC die Möglichkeit, die Bekanntheit ihrer Marke durch hochwertiges Werbeinventar zu steigern. Renommierte Premium-Publisher profitieren von der hohen Monetarisierung der Plattform VIS.X®.
Unter den (Sonder-)Werbeformaten von YOC befinden sich unter anderen die Formate YOC Mystery Ad® und YOC Understitial Ad®. Bei dem Format YOC Mystery Ad® handelt es sich etwa um ein vollflächiges Werbeformat. Die Besonderheit dieses Produktes liegt in der Möglichkeit, den Nutzer mit beliebigen, kreativen Elementen zur Interaktion mit der Markenbotschaft zu animieren. Das YOC Understitial Ad® wiederum will eine wirksame und dennoch unaufdringliche Platzierung innerhalb einer Website schaffen. Werbetreibende erreichen die User mit einem großflächigen Werbemittel, ohne sie in ihren Nutzungsgewohnheiten einzuschränken. Das neueste Werbeformat ist das YOC Branded Takeover, das im Q2/2020 in den Markt eingeführt wurde. Alle Sonderformate von YOC sind aufmerksamkeitsstark, für den Nutzer unaufdringlich sowie programmatisch einkaufbar.

USP

Seit 2001 ist YOC am Puls der Zeit und als Pionier für die Umsetzung aufmerksamkeitsstarker mobiler Werbung bekannt. Durch die Entwicklung der proprietären Supply-Side Plattform VIS.X®, die den programmatischen Handel von eigenentwickelten High-Impact Werbeformaten im Mobile Web und In-App in hoher Reichweite ermöglicht, löst YOC ein Marktproblem, das die etablierten SSPs nicht adressieren.

Historie

Die YOC AG wurde 2001 in Berlin von Dirk Kraus gegründet. Im Jahr 2003 beginnt die Internationalisierung des Unternehmens mit der Gründung des Wiener Büros und im Jahre 2005 des Standortes in London. 2006 erfolgt der Börsengang von YOC, seit 2009 ist das Unternehmen im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. In 2009 folgt der Markeintritt in den spanischen Markt mit der Eröffnung des Büros in Madrid. Im Jahr 2014 folgt ein Standort in Düsseldorf, sowie 2016 in Warschau. 2020 eröffnet YOC ein weiteres Büro in Hamburg. Aktuell arbeiten rund 90 Mitarbeiter für das Unternehmen, rund 50 davon an den deutschen Standorten. Die gesamte technische Entwicklung findet in der Unternehmenszentrale in Berlin statt.

Märkte und Kundenstruktur

Das Unternehmen hat seinen Tätigkeitsschwerpunkt im deutschsprachigen Raum und betreibt darüber hinaus Niederlassungen in verschiedenen europäischen Märkten. Auf der Supply-Side arbeitet YOC mit rund 350 nationalen und internationalen Premium-Publishern wie der Tagesspiegel, Eurosport, 20 Minutos, Bunte oder Krone.at. zusammen, deren Inventar an VIS.X® angeschlossen ist. Auf der Demand Side kaufen global agierende Werbungtreibende über alle relevante Demand Side Plattformen (DSP) die Kombination aus hochwertiger Mediafläche und den YOC Werbeformaten bei VIS.X® ein.

Das Management in Deutschland

Gründer Dirk Kraus ist CEO von YOC. Nach Abschluss seines BWL-Studiums sammelte er internationale Erfahrung in der Strategieentwicklung bei Roland Berger Strategy Consultants. Nach der Gründung von YOC im Jahr 2001 positionierte er das Unternehmen in der Folgezeit als wichtigen Player auf dem Markt. Unterstützt wird Kraus von Evgenij Tovba als CTO des Unternehmens. Als solcher ist Tovba für die globale Tech-Strategie sowie für die Entwicklung der unternehmenseigenen Werbe- und Programmatic-Produkte verantwortlich. Ferner verantwortet er das IT-Operations-Team sowie das Produktmarketing. Vervollständigt wird das Management durch Jan Gräwen als Geschäftsführer der deutschen Tochtergesellschaft YOC Mobile Advertising GmbH. Gräwen war ehemals in Senior Positionen bei Ströer tätig.

Bild: YOC v. l. n. r. Dirk Kraus, Evgenij Tovba und Jan Gräwen

Ausblick

YOC entwickelt kontinuierlich neue Werbeprodukte und führt diese regelmäßig auf dem Markt ein. Die Schaffung neuer und vor allem für den Markt relevanter Formate, welche über die eigene Technologieplattform VIS.X® handelbar sind, sieht das Unternehmen dementsprechend als eine der obersten Prioritäten an. Hierdurch skaliert das Handelsvolumen von VIS.X® und andererseits erzielen Advertiser ihre Branding-Ziele, zugleich realisieren Publisher eine vergleichsweise effektivere Monetarisierung ihres Inventars. Dabei verändern sich die Bedürfnisse der Marktteilnehmer für Mobile Web und In-App kontinuierlich. Der Mobile Kanal wird für die Werbebranche in Zukunft immer relevanter werden.

Key Player
Gründungsjahr: 2001 Mitarbeiter: 50-100

Ansprechpartner

Speaker von VIS.X® von YOC auf Adzine Events

Standorte

  • Greifswalder Str. 212 10405 Berlin Germany Tel.: +49 (0) 30 726 162 -0 Fax.: +49 (0) 30 726 162 -222
  • Königsallee 94 40212 Düsseldorf Germany
  • C/O Friendsfactory/Rent 24, am Sandtorkai 37 20457 Hamburg Germany
  • Calle de Orense no 20, 1a Planta Ofic. 4 28020 Madrid Spain Tel.: +34 91 392 41 87
  • Neubaugasse 10/2/17 1070 Wien Austria Tel.: +43 (0) 1 522 5006 -0

Links

Job-Angebote