Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Programmatic trifft Moos – DOOH mit Biotech-Filter

17. August 2022 (apr)
Bild: Green City Solutions

Die Werbeindustrie folgt dem Nachhaltigkeitstrend und bekommt dazu Hilfestellung von Biotechnologie-Anbietern. So können Werbetreibende nun digitale Außenwerbung im Allee-Center Leipzig auf Stelen buchen, die gleichzeitig die Umgebungsluft filtern. Das Besondere daran: Als Luftfilter wird Moos eingesetzt, das technologisch überwacht auf der Rückwand wächst und sogar für eine kühle Brise sorgt.

Die Stelen stammen vom Brandenburger Unternehmen Green City Solutions aus Bestensee und wurden in Zusammenarbeit mit der Telekom und Goldbach entwickelt. Die Bewegtbild-Expertin Goldbach ist auch für die Vermarktung der vier 75-Zoll-LCD-Screens in der Leipziger Mall zuständig, die jetzt programmatisch buchbar sind.

Dabei handelt es sich um sogenannte City-Breeze-Stelen, auf deren Rückseite circa zwei Quadratmeter Moos wachsen – durch Technologie kontrolliert und aktiv belüftet. Das Moos fungiert als Filter für die Umgebungsluft, saugt diese ein und reinigt sie. So wird insbesondere Feinstaub herausgefiltert und Sauerstoff freigesetzt. Gleichzeitig erzeugt das Moos feuchtere und kühlere Luft. Es entstehen “Frischluft-Oasen mit Wald-Duft”, heißt es.

”Mit dem City Breeze wird digitale Außenwerbung klimafreundlicher und Nachhaltigkeit anfassbar”, erklärt Peter Sänger, CEO und Mitgründer von Green City Solutions. “Die Moose sind regenerativ, sie verstoffwechseln Schadstoffe und hinterlassen keinen Müll.” Ein City Breeze kann demnach pro Stunde bis zu 1.400 Kubikmeter Luft reinigen, kühlen und befeuchten. Natürlich läuft er mit Öko-Strom und kann sogar mit einem Luftqualitäts-Sensor aufwarten, der Filter-Leistung sowie Umweltdaten misst und in Echtzeit übermittelt.

Dresdner Startup bietet Nachhaltigkeit für DOOH

Der Schöpfer, die Green City Solutions, wurde 2014 von einem jungen Team in Dresden gegründet, das sich aus den Bereichen Gartenbau, Biologie, Informatik, Architektur und Maschinenbau zusammensetzt. Abseits des Einsatzes für die Werbung stellt das Unternehmen schon länger Wände und große Türme mit Moosfiltern auf, die zwar ohne Screen daherkommen, aber trotzdem die durchströmende Luft filtern. Der erste City Breeze wurde dann vergangenes Jahr aufgestellt. Als Standort eignen sich hochfrequentierte Orte wie etwa Malls, Parkplätze oder öffentliche Plätze.

Damit treffen sie einen Nerv der Werbeindustrie, denn die will unbedingt grüner werden. Der Out-of-Home-Sparte, die ihre Screens derzeit digitalisiert, kommt das Angebot von Green City Solutions scheinbar gerade recht. Dort ist man von der Wirksamkeit der Werbung überzeugt: “Durch das innovative Design sind die Stelen auch ein echter Grund, hinzuschauen und stehenzubleiben”, meint Claudia Zayer, Unit Director DOOH bei Goldbach. Auch vor der Goldbach-Zentrale in Küsnacht steht mittlerweile ein City Breeze.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - PLAY Video Summit 2022 am 06. October 2022

Die PLAY verschafft Entscheidern im Marketing und Advertising den Überblick zu den aktuellen Trends und Technologien im CTV- und Video Advertising und liefert damit wichtige Hinweise für erfolgreiche Kommunikations-Strategien der Zukunft. Jetzt anmelden!