Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Freewheel zieht klare Grenzen zwischen Media- und Tech-Business

9. June 2022 (apr)
Bild: Piero Regnante – Unsplash

Die Comcast-Tochter Freewheel versammelt ihre Media-Lösungen unter dem Dach der Marke Audiencexpress. Damit segelt das Media-Solutions-Team, das in Europa bisher als Freewheel Media bekannt war, unter einer neuen Flagge. Audiencexpress ist gleichzeitig der Name einer Plattform, die diverse Werkzeuge für Mediaeinkäufer in Bewegtbild bereitstellt und nach dem Launch in den USA nun auch in Deutschland vorgestellt wird.

Bild: Freewheel Tanno Krauß, Freewheel

Comcasts Hauptziel bei dem Rebranding sei es, seine Medialösungen klar von der zugrundeliegenden Technologie zu unterscheiden, damit Partner auf der Buy- und Sell-Side “beide Seiten verstehen können”, erklärt Tanno Krauß, Senior Director Demand Sales DACH & DSP EMEA von Freewheel, gegenüber ADZINE. Das scheint nötig geworden zu sein, da das Comcast-Imperium riesig und somit zuweilen unübersichtlich ist. Freewheel selbst ist der Adtech-Arm des Konzerns, der sich auf Digital Video spezialisiert hat und insbesondere auch Werbetechnologie für die Sparte Connected TV entwickelt. So haben die Amerikaner nach eigener Aussage einen Marktplatz für Werbung im neuen TV-Ökosystem aufgebaut.

“Der Name Audiencexpress ist mehr als nur ein neues Branding“, heißt es jedoch vonseiten Freewheel. Mit Audiencexpress entsteht ein neues Angebot an Advertiser und Agenturen, die bildschirmübergreifend Zielgruppen mit der entsprechenden Medialeistung einkaufen wollen. Dazu vereint die frische Marke diverse Audience-Produkte und Attributionslösungen unter seinem Dach. Sie stammen aus den Bereichen Targeting, Messung sowie Reporting und sind für den Einkauf in CTV, auf Streamingplattformen (AVOD) und bei anderen digitalen Video-Publishern gedacht. Unter anderem können hier auch Lookalikes aus Daten der Werbetreibenden zur Reichweitenerweiterung gebildet werden, da der CTV-Markt noch Stückwerk ist.

“Ein fragmentierter Markt, die Verschiebung in Richtung CTV und die Einführung von AVOD für 26 Millionen deutsche Fernsehzuschauer sind für Werbungtreibende Herausforderung und Chance zugleich,” sagt Tanno Krauß. Zielgruppen sollten sich ihm zufolge individuell, geräteübergreifend aussteuern lassen – “und das nicht nur basierend auf demografischen Daten.”

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Media & AdTech Ausblick 2023 am 25. January 2023, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Tech Partner

Digital Event

Whitepaper

Jobs