Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Deutsche konsumieren CTV-Inhalte überwiegend via Smart-TV

10. May 2022 (jh)
Bild: Marques Kaspbrak - Unsplash

Connected TV (CTV) und das damit verbundene Streaming sind längst wichtige Bestandteile im Bewegtbildkonsum der deutschen Bevölkerung geworden. Dabei unterliegt dieser Bereich einem steten Wandel, sowohl bei den Nutzern als auch etwa bei Werbetreibenden. Adtech-Unternehmen und Comcast-Tochter Freewheel hat nun in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Happydemics eine Verbraucherumfrage in diesem Sektor durchgeführt. Ziel der Umfrage war es, herausfinden, wie Zuschauer CTV nutzen und welche Einstellung sie gegenüber Video-on-Demand (VOD) und gebührenfreien, werbegestützten Streaming-Diensten haben.

Insgesamt wurden dazu über 3.000 Verbraucher in Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Italien, Spanien und der Niederlande befragt. In Deutschland haben knapp 500 Verbraucher ihre Meinung zum Thema CTV abgegeben. Dabei zeigt sich, dass sich der Smart-TV zum führenden CTV-Medium entwickelt hat. Die meisten (57 Prozent) der befragten CTV-Nutzer in Deutschland rufen CTV-Inhalte über ihr Smart-TV-Gerät ab, das direkt mit dem Internet verbunden ist. Mehr als ein Drittel der befragten CTV-Zuschauer (37 Prozent) nutzen aber auch externe Geräte, um Bewegtbildinhalte zu streamen. Set-Top-Boxen werden von 21 Prozent der in Deutschland Befragten genutzt.

Grafik: Freewheel Welches Device wird für die CTV-Nutzung verwendet?

Darüber hinaus zeigen die Studienergebnisse, dass die Umfrageteilnehmer CTV hauptsächlich für lange Video-Inhalte nutzen. Dabei zeigt sich, dass CTV-Nutzer vor allem die Möglichkeit schätzen, jederzeit Video-Content sehen zu können. Weiterhin wird die Qualität des Contents als ausschlaggebend für die Nutzung von CTV angesehen.

Fast neun von zehn Zuschauern nutzen AVOD wöchentlich

Die Umfrage bestätigt auch einen Trend, der schon seit längerem zu beobachten ist: Die werbebasierte Video-on-Demand-Nutzung (AVOD) wird in Deutschland zunehmend populärer. Laut der Umfrage nutzen 88 Prozent der CTV-Zuschauer mindestens einmal wöchentlich einen AVOD-Service – 36 Prozent davon verwenden diesen Service täglich. Aktuell dominieren jedoch noch abobasierte Video-on-Demand-Plattformen (SVOD) die Sehgewohnheiten der Umfrageteilnehmer. Doch könnten die Studienergebnisse darauf hindeuten, dass SVOD langsam einen Sättigungspunkt erreicht. Die Umfrageteilnehmer zeigen sich generell offen für Werbung im Streaming-Umfeld.

Bild: Freewheel Tanno Krauss

“CTV entwickelt sich in Deutschland in zunehmendem Maße zur bevorzugten Methode zum Abrufen von Premium-Content, was wir der Vielfalt und Qualität der auf diesen Plattformen angebotenen Programme zu verdanken haben. Interessanterweise nimmt die Anzahl der Smart-TV-Nutzer in Deutschland zu – Zuschauer erkennen zunehmend, dass der größte Bildschirm das beste Fernseherlebnis bietet. Gleichzeitig sollten Marketer angesichts des steigenden Interesses an AVOD-Diensten auch sicherstellen, dass Kampagnen auf AVOD-Plattformen auf die Erwartungen der Zuschauer abgestimmt sind”, kommentiert Tanno Krauss, Senior Director Demand Sales DACH bei Freewheel, die Umfrageergebnisse.

Takeaways

  • Der Smart-TV ist führend bei der Nutzung von CTV-Inhalten.
  • CTV wird dabei hauptsächlich für lange Video-Inhalte genutzt.
  • Die werbebasierte Video-on-Demand-Nutzung wird in Deutschland zunehmend populärer.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - PLAY Video Summit 2022 am 06. October 2022

Die PLAY verschafft Entscheidern im Marketing und Advertising den Überblick zu den aktuellen Trends und Technologien im CTV- und Video Advertising und liefert damit wichtige Hinweise für erfolgreiche Kommunikations-Strategien der Zukunft. Jetzt anmelden!