KÖPFE

Maria von Scheel-Plessen verlässt Montblanc und wechselt zu Gucci

22. October 2021 (jm)
Bild: Maria von Scheel-Plessen

Die ausgewiesene Digital-Expertin Maria von Scheel-Plessen stellt sich einer neuen Herausforderung und verlässt das Luxushaus Montblanc. Hier hatte sie bisher die Position der Global Head of Media & Advertising inne. Ab Dezember wird von Scheel-Plessen dann beim Modeunternehmen Gucci in Mailand Director Media & E-Commerce.

“Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung bei Gucci und den starken Drive der Marke zu Innovation und Veränderung sowie auf den Ausbau des Teams in der Region EMEA”, kommentiert Maria von Scheel-Plessen ihre Personalie gegenüber ADZINE.

Maria von Scheel-Plessen war 2017 zunächst als globale Mediachefin zu Montblanc gekommen. Als Global Head of Media & Advertising verantwortete sie seit 2020 die globale Medien- und Werbestrategie für 22 Märkte über alle Online- und Offline-Kanäle hinweg. Zudem widmete sie sich der digitalen Transformation des Unternehmens. Vor ihrer Zeit bei Montblanc war sie als Team Lead Online-Marketing bei Amazon für die Marketing- und Kommunikationsstrategie für Premiummarken in Deutschland, Italien und Spanien verantwortlich. Sie ist Alumni der London School of Economics.

In ihrer neuen Position als Director Media & E-Commerce EMEA bei Gucci wird Maria von Scheel-Plessen die Verantwortung für 37 Märkte übernehmen. Dabei liegt der Fokus auf Mediastrategie, digitaler Transformation, Omnichannel-Ausbau und der technischen Weiterentwicklung des Tech Stacks sowie der Attributionsmodelle.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren