KÖPFE

Virtual Minds baut um: CEO Bernd Hoffmann scheidet aus

31. August 2021 (apr)
Bild: Shivendu Shukla – Unsplash

Die Freiburger Adtech-Gruppe Virtual Minds stellt sich organisatorisch neu auf. Die Aktiengesellschaft, die als Holding unter dem Dach von ProSiebenSat.1 operiert, wurde Ende August zu einer GmbH umfirmiert. In diesem Zuge rücken die CEOs der Tochterunternehmen Adition, The Adex und Yieldlab in die Geschäftsführung. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Bernd Hoffmann (CEO) und Tim Veil (CFO & COO) scheiden aus.

Das Ziel der Umstrukturierung sei es, künftig noch schneller und flexibler auf die Technologie- und Setup-Anforderungen des Marktes wie auch der Konzernmutter ProSiebenSat.1 im Bereich Programmatic Marketing reagie­ren zu können, heißt es. Außerdem soll so die Erschließung neuer Märkte und Geschäftsfelder ermöglicht sowie die Markteinführung von Adtech-Lösungen maßgeblich beschleunigt werden.

Neue Geschäftsführung aus Peruzzi und Gieb plus CEOs der Adtech-Töchter

Die Geschäftsführung der Technologieholding besteht fortan aus Tom Peruzzi, CTO, und Timo Gieb, CFO, und wird durch ein Trio komplettiert: Ralf Hammerath, CEO von Adition, Dino Bongartz, CEO von The Adex, und Dirk von Borstel, CEO von Yieldlab. Der scheidende Virtual-Minds-CEO Bernd Hoffmann wechselt nach drei Jahren im Vorstand zum ersten Oktober ins Advisory Board. Neuer Sprecher der Geschäftsführung wird Tom Peruzzi, der bereits seit 2017 gruppenübergreifend den strategischen Ausbau sowie die technologische Integration des Adtech-Stacks verantwortet. Tim Veil, der bisher als CFO und COO für Virtual Minds tätig war, hat das Unternehmen schon zum 01. Juli auf eigenen Wunsch verlassen.

Thomas Wagner, Geschäftsführer und Chief Sales Officer der Seven.One Entertainment Group, erklärt: “Die engere Verzahnung der Portfoliounternehmen ist ein bedeutender Schritt für Virtual Minds. Ich bin davon überzeugt, dass der Werbemarkt und auch wir zukünftig dadurch produktseitig profitieren werden.”

Die genannten Portfoliounternehmen sind ein Strauß an Adtech-Lösungen für alle Seiten der Werbeindustrie. Hinter Adition Technologies steckt ein Adserver und eine Demand-Side-Plattform (DSP), The Adex ist eine Data-Management-Plattform (DMP) plus angeschlossenem Datenmarktplatz und Yieldlab vereint neben einer Supply-Side-Plattform (SSP) weitere Publisher-Technologie in seinem Angebot. Außerdem gehören zur Gruppe noch der Attribution-Modeling-Spezialist Adclear und die inzwischen auf CTV sowie Addressable TV spezialisierte DSP Active Agent.

Bild: Virtual Minds Tom Peruzzi, Virtual Minds

Tom Peruzzi, frisch gebackener Sprecher der Virtual-Minds-Geschäftsführung, wirft einen Blick in die Zukunft: “Adtech treibt die Entwicklung des Marketings und der Werbevermarktung ganz wesentlich. Gerade im Programmatic-Bereich werden wir in den kommenden Jahren zwangs­läufig die Auflösung von Technologiesilos, eine weitere Hybridisierung von Tech-Plattformen und den Trend zu ganzheitlichen Systemoptimierungen erleben. Gleich­zeitig werden wir vor allem im Bereich Bewegtbild fundamentale Veränderungen von Nutzungs- und Vermarktungslogiken sehen.” Auch er ist sich sicher: “Mit dem jetzt gewählten organisatorischen Management-Setup und der damit verbundenen engeren Verzahnung von Strategie und Produktentwicklung über alle Spezialisten unserer Gruppe hinweg sind wir bestens dafür gerüstet.”

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Das neue Contextual & Semantic Targeting - Cookielose Adressierbarkeit in digitalen Kanälen? am 07. October 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Tage adressierbaren Web-Traffics, der auf Third-Party Cookies basiert ist gezählt. Aufgrund restriktiver Browsereinstellungen und der konsequenten Umsetzung der Vorgaben aus der DSGVO, werden alternative Konzepte gebraucht, damit Werbung weiterhin ihren Weg zur richtigen Zielgruppe findet. Die meisten Beteiligten der Angebots- und Nachfrageseite in der digitalen Werbewirtschaft setzen auf einen Mix aus Verfahren und Ansätzen. Jetzt anmelden!