DIGITAL MARKETING

Dept schluckt Martech-Agentur Byte

18. February 2021 (jm)
Bild: Chris Liverani - Unsplash

Die internationale Digitalagentur Dept ist auf Wachstumskurs und übernimmt in diesem Zuge Byte, eine Martech-Agentur mit 150 Mitarbeitern und Standorten in London, Berlin und New York. Durch den Kauf will Dept sein Leistungsportfolio stärken, seine geographische Reichweite ausbauen und neue Kunden gewinnen. Über den Kaufpreis ist allerdings nichts bekannt geworden.

“Das Team von Byte ist bekannt dafür, innovative Werbekampagnen sowie fortschrittliche AR-Effekte und Chatbots zu entwickeln. Die Fähigkeit, schnell zu wachsen und gleichzeitig an der Schnittstelle von Kreativität, Technologie und Daten zu agieren, macht unsere beiden Agenturen zu einem perfekten Team und bietet unseren bestehenden sowie neuen Kunden in Zukunft noch mehr Expertise. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und spannende neue Projekte”, kommentiert Dimi Albers, CEO von Dept, die Übernahme.

Dept baut somit sein Leistungsportfolio weiter aus und setzt das globale Wachstum fort. Bereits in der Vergangenheit übernahm die Agentur verschiedene Konkurrenten wie etwa die Schweizer Kreativagentur Hinderling Volkart oder die Digitalagentur Basic.
Dept selbst unterstützt Marken durch die Kombination von Kreativität, Technologie und Daten beim Aufbau und der Skalierung digitaler Produkte.

Alex Miller, Founding-Partner von Byte, freut sich über den Zusammenschluss mit Dept und blickt positiv in die Zukunft: “Wir sind Teil von Dept geworden, um unser Technologie-Know-how mit über 500 Mitarbeitern auf der ganzen Welt zu teilen und zu optimieren sowie unseren internationalen Kunden ein digitales Full-Service-Angebot zu bieten.”

EVENT-TIPP ADZINE Live - Cookieless Tracking und Consent-Optimierung Hand in Hand am 02. December 2021, 11:00 - 12:00 Uhr

Wer seine Online-Aktivitäten auch in Zukunft aktiv steuern und optimieren möchte und damit nichts dem Zufall überlassen möchte, sollte einerseits die cookielosen Möglichkeiten des Trackings ausschöpfen, aber auch gleichzeitig die Einholung der Einwilligung zur Datenverarbeitung von seinen Nutzern optimieren. Idealerweise verbindet man beide Ansätze zu einem integrierten, abgestimmten Vorgehen. Denn je mehr Insights Marketer über ihre digitalen Besuchern haben, desto besser die Experience und relevanter das Angebot für die Kunden und damit auch größer der Impact auf das eigene Geschäft und den Umsatz. Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren