KÖPFE

Wendy Clark übernimmt die globale Führung von Dentsu Aegis

7. April 2020 (apr)
Bild: Dentsu Presse

Wendy Clark wird künftig als Global CEO die Geschicke des Dentsu Aegis Network leiten. Gleichzeitig übernimmt sie die Rolle der Executive Officer der Dentsu Group. Die US-Amerikanerin kommt von der Omnicom-Gruppe und war dort zuletzt vier Jahre lang als CEO von DDB Worldwide tätig. Ihre Position bei DDB wird Chairman Chuck Brymer einnehmen, der dort bereits bis 2018 als Geschäftsführer fungierte.

Clark bringt über 30 Jahre Erfahrung aus Marketing und Werbung, sowohl von Marken- als auch von Agenturseite, mit. Unter anderem hatte sie bereits Führungspositionen bei Coca-Cola sowie AT&T inne und wurde für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet. 2009 und 2010 war sie in der prestigeträchtigen Fortune-Liste “40 Under 40” zu finden und wurde zuletzt als Ad Age Executive of the Year (2017) geehrt. “Ich kann es kaum erwarten, die über 42.000 Mitarbeiter von DAN später im Jahr zu treffen – wenn die Welt aus dieser bedeutenden Phase des Wandels und der Turbulenzen zurückkommt –, damit wir die Ärmel hochkrempeln und uns an die Arbeit machen können, um zusammen Wert und Impact für unsere Kunden zu schaffen”, so Clark.

Der Marketing-Star folgt im September 2020 auf Tim Andree, an den sie auch berichten wird. Andree kehrt nach einer gesundheitlichen Auszeit als Executive Chairman zurück. Er hatte seit Anfang 2019 gleichzeitig die Rolle des CEO inne und seitdem nach einer würdigen Nachfolge gesucht. Die scheint nun gefunden: “Nach einer gründlichen und überlegten, globalen Suche bin ich glücklich darüber, Wendy als unsere neue CEO begrüßen zu dürfen und freue mich darauf, mit ihr zusammenzuarbeiten, um unsere ehrgeizige Agenda voranzutreiben.”

Die Agenturgruppe gehört zur japanischen Holding Dentsu und vereint unter sich Marken wie Carat, Iprospect, Merkle, Vizeum und Videobeat. In den vergangenen sechs Jahren hat Dentsu über 170 Unternehmen akquiriert, was auch finanzielle Probleme mit sich brachte. In der Folge musste die Dentsu Group umstrukturieren und sich im vergangenen Jahr von einigen ihrer Mitarbeiter trennen.