CORONA

Cannes Lions 2020 wegen Corona-Pandemie abgesagt

3. April 2020 (apr)
Bild: Cannes Lions Presse

Das Kreativfestival in Cannes wird dieses Jahr nicht mehr stattfinden. Das verkünden die Veranstalter heute auf der eigenen Website. Die Festspiele wurden zunächst vom Juni in den Oktober verschoben, doch nachdem bereits mehrere große Agenturnetzwerke für den Herbst abgesagt hatten, entschlossen sich die Macher das Event für 2020 komplett ausfallen zu lassen. Das nächste Festival an der Côte d’Azur wird demnach vom 21. bis 25. Juni 2021 abgehalten.

Die Cannes Lions markieren für viele aus der Werbe- und Kreativbranche das Highlight des Sommers, doch auch sie mussten sich jetzt angesichts der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus geschlagen geben. “Da die Auswirkungen von Covid-19 auf die Konsumenten und unsere Kunden in der Marketing-, Kreativ- und Medienbranche weltweit weiterhin spürbar sind, ist uns klar geworden, dass sich die Prioritäten unserer Kunden darauf verlagert haben, Menschen zu schützen, die Konsumenten mit essentiellen Dingen zu versorgen und auf den Erhalt von Unternehmen, Gesellschaft und Wirtschaft zu konzentrieren”, heißt es auf der Website. Man wolle eine klare Ansage machen, da bei vielen Partnern und Kunden große Unsicherheit darüber herrsche, ob das Festival stattfinden könne oder nicht. Dies haben die Cannes-Sprecher nun getan.

Die Marketing- und Kreativbranche befände sich wie alle anderen derzeit in Aufruhr. Man sei sich bewusst, “dass die kreative Community andere Herausforderungen zu bewältigen hat und einfach nicht in der Lage ist, die Arbeiten vorzuschlagen, die den Maßstab setzen sollen”, erklärt Philip Thomas, Chairman der Cannes Lions. Managing Director Simon Cook ergänzt: “Wir freuen uns darauf, die Arbeiten im Jahr 2021 zu feiern und zu ehren, wenn sich die Welt hoffentlich stabiler anfühlt und unsere Community ihrer Arbeit die Aufmerksamkeit widmen kann, die sie verdient.”