KÖPFE

Personalkarussell an der Spitze deutscher Performance-Marketing-Agenturen

24. January 2020 (jm)
Bild: Chuhan Z; CC0 - unsplash.com

Zu Beginn des Jahres stehen bei Vielen die Zeichen auf Veränderung. So anscheinend auch bei den deutschen Performance-Marketing-Agenturen. Artefact Germany setzt ein neues Führungsteam für die DACH-Region ein, Eprofessional erweitert seine Geschäftsleitung und Syzygy bündelt sein Angebot und passt ebenfalls seine Führungsriege an. Und so dreht sich das Personalkarussell dieser drei Agenturen und bringt neue Persönlichkeiten an die Spitze.

Artefact Germany ernennt neues Führungsteam für den DACH-Raum

Mit sofortiger Wirkung übernehmen Stephanie Fischer und Hannes Weissensteiner die Führung des DACH-Geschäftes von Artefact Germany und damit die Verantwortung von knapp 200 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Duisburg und Zürich. Die beiden ersetzen den scheidenden CEO Julius Ewig, Managing Director Jan Brockmann und Managing Director Meike Specht, die das Unternehmen Ende Januar verlassen.

Bild: Artefact Germany; Presse Hannes Weissensteiner und Stephanie Fischer

Als Managing Director Digital & Data Marketing wird Fischer zukünftig die thematische Ausrichtung des Unternehmens verantworten. Weissensteiner behält seinen Titel als Managing Partner Consulting und wird in Zukunft weiterhin für den Ausbau des Consulting-Geschäftes der Gruppe im Markt verantwortlich sein. Sowohl Weissensteiner als auch Fischer kamen im Mai 2019 von Deloitte Digital zu Artefact Germany und gelten als Branchenexperten mit jeweils 15 Jahren Erfahrung. Beide werden direkt an den globalen CEO von Artefact, Guillaume de Roquemaurel, und den globalen COO Vincent Luciani berichten.

“Die Ernennung von Stephanie und Hannes steht im Einklang mit unserer langfristigen Strategie, unsere beiden Hauptgeschäftsbereiche Digital & Data Marketing und Data Consulting & Transformation zusammenzuführen”, so de Roquemaurel.

Eprofessional erweitert Geschäftsleitung mit Tech- und Strategie-Expertinnen

Auch an der Spitze von Eprofessional tut sich einiges. Zum 1. Januar erweiterte CEO Thomas Nuss die Geschäftsleitung der Agentur um zwei Frauen aus den eigenen Reihen. Gemeinsam mit COO/CSO Josephine Stockmar und CTO Melanie Pieper wird er ab sofort das Unternehmen mit 150 Mitarbeitern in Hamburg führen. Damit vollendet sich der Transformationsprozess, den die Agentur in den vergangenen Jahren durchlaufen hat und die drei Kernkompetenzen Digital, Technologie und Strategieberatung bündeln sollte.

Bild: Eprofessional; Presse Thomas Nuss, Melanie Pieper und Josephine Stockmar

Diese drei Kernkompetenzen sind nun an der Spitze von Eprofessional vertreten. Melanie Pieper war zuletzt als Director Programmatic Display & Video Advertising in Data Driven Advertising bei der Agentur tätig und übernimmt nun die Position des Chief Technology Officer (CTO). Die 32-Jährige verantwortet somit die Bereiche Programmatic Display & Video Advertising sowie Softwareentwicklung, Data & Technology Consulting, Business Intelligence, Data Science, Marketing Technologies, Automatisierung und System-Administration. Sie ist seit elf Jahren im Online-Marketing tätig und kam 2016 zu Eprofessional.

Die neue Chief Operating Officer (COO) Josephine Stockmar war bei Eprofessional bisher als Director Client Strategy tätig. Die 31-Jährige ist ab sofort für die strategische Beratung, das Projektmanagement, Kundenentwicklung, New Business sowie für die externe Kommunikation und Vermarktung des Unternehmens verantwortlich. Sie ist seit 2015 bei Eprofessional und etablierte dort bereits das Consulting als feste Service-Leistung für die Kunden.

Thomas Nuss, CEO von Eprofessional, zeigt sich hocherfreut darüber, Pieper und Stockmar für die Geschäftsleitung gewonnen zu haben: “In der Technologie und der Beratung liegen unsere Kernkompetenzen, diese wollen wir weiter stärken und entwickeln. Mit Melanie und Josephine haben wir die richtigen Köpfe dafür in die Geschäftsführung geholt, die sowohl mit Kompetenz als auch Persönlichkeit eine Bereicherung im Führungsteam sind.”

Syzygy bündelt Angebot und strukturiert Führungsriege um

Im Zuge der Bündelung des deutschen Performance-Marketing- und Media-Angebotes, welches zukünftig unter dem Namen “Syzygy Performance Marketing” buchbar sein wird, restrukturiert Syzygy auch das Führungsteam. Der bisherige Geschäftsführer des Hamburger Standortes Reza Malek verlässt nach vier Jahren die Agentur und widmet sich neuen Herausforderungen. An seine Stelle treten Dr. André Vieregge und Hubertus Maske.

Bild: Syzygy; Presse Dr. André Vieregge und Hubertus Maske

Vieregge verantwortete bisher den Bereich Daten und Business Intelligence in der Agentur und bringt seine umfangreiche technische und konzeptionelle Expertise in die neue Aufgabe mit ein. Maske hingegen ist neu bei Syzygy und gilt als Marken- und Kommunikationsexperte, der zuletzt eine eigene Markenberatung aufgebaut und davor in verschiedenen Führungspositionen bei Leo Burnett und Lintas gearbeitet hat. Zusammen mit Dr. Sepita Ansari und Matthias Weth, die als Geschäftsführer des Münchner Standortes fungieren, bilden Vieregge und Maske das neue vierköpfige deutsche Führungsteam der Agentur. Sie werden in dieser Position die Weiterentwicklung des Angebotes in Deutschland vorantreiben.

“Wir haben mit diesem Schritt ein geschlossenes, starkes und vor allem multidisziplinäres Management Team für Syzygy Performance Marketing geschaffen, das den zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Hamburg und München deutliche Impulse geben wird ”, so Lars Lehne, Vorstandsvorsitzender der Syzygy AG.