Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

TV Now unter neuer Führung: Engere Verknüpfung von Inhalten und Monetarisierung

3. December 2019 (ft)
Bild: Mediengruppe RTL Henning Nieslanoy (l.) und Henning Tewes (r.)

Die Mediengruppe RTL Deutschland ordnet das operative Management ihrer Streamingplattform TV Now neu. Mit dem Abgang von Moritz Pohl, dem früheren Bereichsleiter für VOD-Content, zum RBB setzt die Mediengruppe künftig auf eine Doppelspitze und will damit das Content-Portfolio der Plattform und ihre Monetarisierung gemeinschaftlich steuern. Das Medienhaus beruft Henning Tewes, COO Programme Affairs & Multichannel, und Henning Nieslony, bisheriger Bereichsleiter Commercial Management VOD, in die Geschäftsführung.

Die neue Doppelspitze bei TV Now soll die Plattform mit mehr Originals und Exklusiv-Premieren in Kombination mit dem Portfolio aus neun Free-TV-Sendern der Mediengruppe RTL zum vollumfänglichen Streamingdienst ausbauen. Dazu plant die Mediengruppe die Verzahnung von Broadcasting und Streaming inhaltlich und organisatorisch zu forcieren.

So wird Henning Tewes als Co-Geschäftsleiter von TV Now das inhaltliche Angebot der Plattform verantworten. Er übernimmt die Aufgabe zusätzlich zu seiner Position als COO Programme Affairs & Multichannel, in der er bereits den Programmeinkauf und das Produktionsgeschäft der Mediengruppe RTL sowie der? Sender VOXup, NITRO, RTL Plus und der digitalen Spartenkanäle verantwortet.

Henning Nieslony, derzeit Bereichsleiter Commercial Management VOD, wird zum weiteren Co-Geschäftsleiter von TV NOW befördert. Nieslony verantwortet damit die Business-Seite der Plattform inklusive der Vermarktung an Endkunden, Werbepartner und Distributoren. Mit der Ernennung beider Manager zu Co-Geschäftsleitern will die Mediengruppe der engeren Verzahnung von Inhalt und Vermarktung Rechnung tragen.

Walther Steinhuber bleibt derweil als Chief Product Officer für die Produktentwicklung aller digitalen Produkte der Mediengruppe RTL und damit auch für TV Now verantwortlich. Zusammen mit Henning Nieslony berichtet er an Jan Wachtel, Geschäftsführer digitale Medien & journalistische Inhalte. Henning Tewes berichtet an Stephan Schäfer, Geschäftsführer Inhalte & Marken.

Das könnte Sie interessieren