DATA & TARGETING

Ströer und Otto Group Media planen Datenallianz

6. May 2019 ()
Bild: Samuel Zeller; CC0 - unsplash.com

Der Werbevermarkter Ströer und die Otto Group Media planen den Ausbau ihrer bisherigen Partnerschaft. Mit dem Joint Venture OS Data Solutions soll eine deutsche Datenallianz entstehen. Die Unternehmen bündeln darin mehr als 50 Millionen Datensätze von Ströer und der Otto Group. Damit entstünde einer der größten deutschen Datenpools für Login-, E-Commerce- und Behavior-Daten.

„Wir freuen uns, mit der Otto Group die bestehende Zusammenarbeit bei unseren Datenprodukten auf ein neues Level heben zu können. Die Vertiefung der Zusammenarbeit ist der nächste Schritt auf unserem Weg zum device-übergreifenden, crossmedialem Targeting entlang der Customer Journey innerhalb unseres Vermarktungs-Ökosystems“, beschreibt Christopher Kaiser, CEO Ströer Digital Group, die Unternehmensstrategie.

Das beabsichtigte Joint Venture umfasst neben der Kombination von Daten den Ausbau eines intelligenten Datenmanagements sowie der Entwicklung und Vermarktung neuer Datenprodukte. So werden Werbungtreibenden auf dieser Basis Zielgruppensegmente bereitstehen, die mit Targeting-Produkten in Premium-Umfeldern im Display-, Mobile- und Video-Bereich zusätzlich adressiert werden können.

Mit dem Angebot wollen Ströer und die Otto Group Media mit großen US-Playern in Konkurrenz treten. In der fragmentierten Datenlandschaft kämpfen deutsche Vermarkter darum, eine einheitliche Datengrundlage aufzubauen, die an die großen Panels von Facebook und Google heranreicht.

„Die Kombination eines der größten deutschen Qualitäts-Datenpools durch die Daten der Otto Group mit einer der größten digitalen Reichweiten in Deutschland von Ströer schafft eine hervorragende Alternative zu US-amerikanischen Konkurrenten“, erklärt Torsten Ahlers, Geschäftsführer Otto Group Media. Die Technologie dafür stammt aus dem eigenen Haus.

Die Gründung des Unternehmens steht bisher unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Cookieless Tracking und Consent-Optimierung Hand in Hand am 02. December 2021, 11:00 - 12:00 Uhr

Wer seine Online-Aktivitäten auch in Zukunft aktiv steuern und optimieren möchte und damit nichts dem Zufall überlassen möchte, sollte einerseits die cookielosen Möglichkeiten des Trackings ausschöpfen, aber auch gleichzeitig die Einholung der Einwilligung zur Datenverarbeitung von seinen Nutzern optimieren. Idealerweise verbindet man beide Ansätze zu einem integrierten, abgestimmten Vorgehen. Denn je mehr Insights Marketer über ihre digitalen Besuchern haben, desto besser die Experience und relevanter das Angebot für die Kunden und damit auch größer der Impact auf das eigene Geschäft und den Umsatz. Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren