Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTRADER - In eigener Sache

Weckruf für den digitalen Werbemarkt von der Adtrader Conference 2019

Von ADZINE Redaktion
6. February 2019

Der Werbestandort Deutschland steht unter massivem Druck: Während die internationalen Plattformanbieter und Mediahändler immer größere Stücke des Digital-Budgets der werbungtreibenden Unternehmen vereinnahmen, gehen die Anteile der Local Player rapide zurück – zugleich wachsen die Sorgen um die eigene Existenz: Die Adtrader Conference 2019 am 21.2. in Berlin nimmt die (Wieder-)Herstellung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Werbeindustrie in den Blick und zeigt konkrete Handlungsmöglichkeiten auf.

Technologie als Bindeglied zwischen Audience und Media

Programmatic-Technologie macht es möglich, Nutzungsdaten und die Reichweiten der Mediaangebote zu erfolgreichen Werbeprodukten zu verknüpfen: Wie kann Programmatic Advertising dazu beitragen, effektivere digitale Werbeprodukte und eine bessere Steuerung für Advertiser zu ermöglichen? Wie kann die Monetarisierung und Marktposition nationaler Werbemedien gegenüber internationalen Werbeplattformen gestärkt werden? Mit diesen und weiteren hoch relevanten Fragen beschäftigen sich in knapp zwei Wochen bei der Adtrader Conference mehr als 500 Top-Entscheider aus dem Digital Advertising.

EU-Kommission mit Vortrag zu europäischem digitalem Binnenmarkt

Bild: Dr. Anselm Rodenhausen

Als Keynote Speaker der Adtrader Conference fungiert Dr. Anselm Rodenhausen, Legal und Policy Officer bei der Europäischen Kommission. Der auf Kartellrecht und Regulierung im Digitalsektor spezialisierte Jurist spricht in seinem Vortrag über die Herausforderungen bei der Etablierung eines europäischen digitalen Binnenmarkts und gibt Einblicke in aktuelle EU-Initiativen in den Bereichen Plattformregulierung, KI und Blockchain (10:00–10:20 Uhr).

Weitere ausgewählte Sessions der Veranstaltung:

Bild: dmexco Dr. Dominik Matyka

10:20–10:50 Uhr Panel zur „Zukunft nationaler Werbemedien“.
Die Teilnehmer der Diskussion sind:

  • Klaus-Peter Schulz, Geschäftsführer OMG
  • Dr. Anselm Rodenhausen, Legal und Policy Officer Europäische Kommission
  • Dr. Dominik Matyka, Chief Advisor DMEXCO
  • Thomas Duhr, Vizepräsident BVDW
  • Prof. Dr. Julia Schössler, Managing Director SCHOESSLERS als Moderatorin

14:25–14:50 Uhr Vortrag „Paper is the new Digital – Kanalübergreifendes Programmatic Advertising auf einheitlicher Datenbasis“ von Lars Schlimbach, Leiter Business Development DEUTSCHE POST DIALOG SOLUTIONS

15:20–15:50 Uhr Panel zu aktuellen Herausforderungen von Advertisern: „Zwischen Inhousing und Ohnmacht“.
Die Teilnehmer der Diskussion sind:

Bild: Teufel Rob Peters
  • Rob Peters, Director Marketing & Sales LAUTSPRECHER TEUFEL
  • Dr. Daniela Tollert, Chief Digital Officer GROUPM GERMANY
  • Sophia von Ingersleben, Senior Media Planner VC/O – VIESSMANN GROUP
  • Tim Ringel, Global CEO REPRISE DIGITAL
  • Andreas Gutjahr, Senior Consultant FRAU WENK als Moderator

Praxisorientierte Training Sessions

Parallel zur Konferenz gibt es bei der Adtrader Conference als Zusatzangebot sechs Programmatic Training Sessions, in denen es um die Vertiefung operativer Themen geht. In den Sessions werden beispielsweise Themen wie Ad Fraud und GDPR behandelt.

Aktuelle Infos zur Veranstaltung gibt es unter: https://www.adzine.de/adtrader-conference/